News

LOKAL

Nordische Elite im Anflug auf Alpen Arena

13.10.2015
LH Kaiser: Villach ist das Skisprung-Mekka – Österreichische Staatsmeisterschaften am 24. und 25. Oktober in Kärnten
Am 24. und 25. Oktober ist Villach wieder einmal Zentrum des heimischen nordischen Skisports: In der Alpen Arena werden die Österreichischen Staatsmeisterschaften auf der Normalschanze mit Einzel-, Teambewerb und Masters sowie Nordischer Kombination stattfinden. Sportreferent Landeshauptmann Peter Kaiser freut sich auf ein Stelldichein der Elite des gesamten österreichischen nordischen Skisports in Kärnten.

„Die Villacher Alpen Arena ist das Skisprungzentrum der Olympiasieger und Weltmeister, von hier aus sind schon Thomas Morgenstern und Martin Koch zu ihren großen Erfolgen geflogen“, sagt der Landeshauptmann. Diese sportliche Erfolgsgeschichte werde sicherlich ihre Fortsetzung finden, das werden viele großartige Leistungen bei diesen wichtigsten nationalen Wettkämpfen nachdrücklich demonstrieren, ist der Sportreferent überzeugt. „Bei der großen Dichte an höchstmotivierten Nachwuchstalenten muss unser Land keine sportlichen Zukunftsängste haben“, betont der Sportreferent. Solche positiven Nachrichten würden Kärnten angesichts der aktuellen Herausforderungen, die das Bundesland zu meistern hat, besonders gut tun. „Die Vergabe der Österreichischen Staatsmeisterschaften an Kärnten bzw. die Villacher Alpen Arena zeigt auch, dass unser Bundesland sehr viel positives leistet und viel mehr zu bieten hat“, so Kaiser.

Das Sportland Kärnten habe in sehr vielen Sparten und Bereichen die besten Voraussetzungen für Profi- und Freizeitsportler. So sei beispielsweise die Villacher Alpen Arena das erfolgreichste Ganzjahres-Skisprungzentrum Europas und bestausgelastet durch Profi- und Nachwuchsathleten aus dem In- und Ausland. „Das ganzjährige multifunktionale Angebot bietet auch ambitionierten Hobbysportlern zu jeder Jahreszeit die besten Voraussetzungen, ihren Sport auszuüben.“ Der Sportreferent lobt in diesem Zusammenhang die großartige Arbeit der vielen oft ehrenamtlich tätigen Funktionäre. „Ihre Arbeit – ganz besonders im Bereich der Jugend – ist unbezahlbar und erstklassig. Die Erfolge ihrer Schützlinge sind dafür der beste Beweis.“

„Österreichs Top-Adler fliegen auf Villach. Es ist eine hohe Auszeichnung sowie ein großer Vertrauensbeweis und spricht für die Qualität der Villacher Alpen Arena und ihres gesamten Teams, dass die nordischen Staatsmeisterschaften in Villach ausgetragen werden“, betont auch Villachs Sportstadtrat Andreas Sucher.

Die Österreichischen Staatsmeisterschaften auf der Normalschanze mit Einzel-, Teambewerb und Masters sowie Nordischer Kombination finden im Unterschied zu den Alpinen vor der Saison und daher auf Matte sowie Asphalt statt. Es sind die offiziellen Meisterschaften des ÖSV und daher die wichtigsten nationalen Wettkämpfe mit Startverpflichtung für alle Aktiven. Der Zeitpunkt ist auch deswegen so gewählt, weil diese Veranstaltung unter Wettkampfbedingungen eine optimale Vorbereitung auf den Weltcupstart am 20. November in Klingenthal (Deutschland) ist. Neben der gesamten nordischen Elite Österreichs, wie unter anderem Michael Hayböck, Stefan Kraft oder Gregor Schlierenzauer bei den Skispringern und Wilhelm Denifl, Bernhard Gruber oder Lukas Klapfer in der nordischen Kombination, sind auch sämtliche Lokalmatadore Kärntens vertreten. So beispielsweise die heimischen Adler Markus Rupitsch und Mika Schwann sowie Sonja Schoitsch bei den Damen. Philipp Orter, Tomaz Druml, Noa Ian und Samuel Mraz, David Aigner sowie Thomas Jöbstl werden für Kärnten in der nordischen Kombination dabei sein.


Rückfragehinweis: LH Kaiser
Redaktion: Ulli Sternig