News

LOKAL

Klimaschutz: Kärnten ist Mitglied des „Compact of States and Regions“

14.10.2015
LR Holub als Co-Präsident der Encore bei „Open Days“ in Brüssel

Das Land Kärnten ist seit kurzer Zeit Mitglied des „Compact of States and Regions“ - einer internationalen, von der UNO anerkannten Initiative, welche die Ziele der UN-Klimagipfel konkret umsetzt und fördert. Kärnten gebe damit ein klares Bekenntnis zu einem umfassenden Klimaschutz ab. Dies teilte heute, Mittwoch, Umweltreferent LR Rolf Holub im Vorfeld seiner Reise zu den „Open Days“ nach Brüssel mit.

Holub wird als Co-Präsident der Encore (Environmental Conference of the Regions of Europe) unter anderem einen Workshop zum Thema „Green Business for the Benefit of Regions in Meeting EU Environment Legislation“ in Brüssel leiten: „Neue, grüne Technologien werden mit der Reduktion von CO2-Emissionen wesentlich zum Klimaschutz beitragen. Kärnten stärkt mit der Umsetzung des Energie- und Mobilitätsmasterplanes den Wirtschaftsbereich ‚Green Business‘. Daher ist das Land Kärnten auch dem ‚Compact of States and Regions‘ beigetreten. Wir wollen andere Regionen dazu ermutigen, auch diesen Schritt zu setzen“, so der Appell von Holub an die über 150 internationalen Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Workshops.

Der „Compact of States and Regions“ geht auf eine Initiative der „Climate-Group“ zurück und wurde beim „UN Climate Summit“ in New York 2014 ins Leben gerufen. „Der Vertrag dient der globalen Stärkung des Klimaschutzes und hat unter anderem die systematische Reduktion von CO2-Emissionen zum Ziel. Länder und Regionen verpflichten sich mit einem freiwilligen Beitritt zu Klimaschutzzielen, die jährlich überprüft und evaluiert werden“, erklärte Holub.

Als wesentliche Ziele Kärntens wurde der Energiemasterplan angegeben, der für Kärnten bis Ende 2025 eine CO2-neutrale und atomfreie Energieautarkie bei Strom und Wärme vorsieht. Auch die Umsetzung des Mobilitätsmasterplans sei ein wesentlicher Teil der Klimaschutzbemühungen und werde Kärntens Klimabilanz deutlich verbessern. „Mit dem Beitritt zum ‚Compact of States and Regions‘ unterzieht sich Kärnten gerne einer freiwilligen Kontrolle seiner Klimaschutzziele“, so Holub.


Rückfragehinweis: Büro LR Holub
Redaktion: Rauber/Zeitlinger