News

LOKAL

Lebensministerium arbeitet mit Land Kärnten zusammen

22.10.2015
LR Köfer: Lebensministerium hat jetzt endlich unsere Experten akzeptiert
Die von Minister Rupprechter eingesetzte Kommission wollte die Vorgänge der Spülungen der Speicherseen Rottau und Gößnitz erst ohne die zuständigen Kärntner Sachverständigen untersuchen. Bei der ORF Streitkultur hat der zuständige Fischereireferent Landesrat Gerhard Köfer diese unmissverständlich aufgefordert, nicht auf die Kärntner Experten zu verzichten. Kurz darauf ist das Ministerium seinem Wunsch nachgekommen, und bittet nun um die Entsendung eines Kärntner Sachverständigen für die nächste Sitzung, die voraussichtlich in zwei Wochen stattfinden soll.

Bis zum nächsten Termin sollen der Kommission alle notwendigen Unterlagen zur Verfügung stehen. Köfer betont die nunmehr gute Zusammenarbeit mit dem Ministerium: „Wir haben bereits das gesamte verfügbare Material an die Kommissionsvorsitzende weitergegeben, und werden den gemeinsamen Austausch auch weiterhin forcieren.“


Rückfragehinweis: Büro LR Köfer
Redaktion: Gollob