News

LOKAL

Billardturnier brachte Spende für Special Olympics Kärnten

22.10.2015
LH Kaiser nahm Scheck von Billard-Ass Jasmin Ouschan und Richard Oswald (Atrio Villach) entgegen
Für den Verein „Special Olympics – Herzschlag Kärnten“ wurden im September bei einem Charity-Billardturnier im Atrio Villach 5.500 Euro erspielt. Kärntens Billard-Queen Jasmin Ouschan hatte dazu mehrere bekannte Unternehmer eingeladen. Den Spendenscheck konnte heute, Donnerstag, Landeshauptmann Peter Kaiser als Vereins-Obmann entgegennehmen. Überreicht wurde er von Ouschan und Atrio-Center Manager Richard Oswald. Mit dabei waren auch Ouschans Trainer Mike Neumann, Erich Hober als Landesekretär von „Special Olympics – Herzschlag Kärnten“ und Landessportdirektor Arno Arthofer.

Kaiser dankte allen Verantwortlichen, Unterstützenden, Spenderinnen und Spendern des Charity-Turniers. Das Geld soll für die Organisation von Sportveranstaltungen für Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung verwendet werden, erklärte er. Den Verein „Special Olympics – Herzschlag Kärnten“ habe man nach den hier stattgefundenen Nationalen Special Olympics Sommerspielen 2014 zu einer wichtigen Plattform der Inklusion entwickelt, er sei aber auch wichtig für die Vorbereitung auf die Special Olympics Weltwinterspiele 2017 in der Steiermark, so Kaiser.

Den Sieg beim Charity-Turnier im Atrio konnten übrigens Hannes Markowitz vom Casino Velden und Heinz Mörtl von der Mörtl Gebäudeservice GmbH erringen. Den begeisterten Zuschauern wurden im Rahmen der Atrio-Billardtage aber auch Trickstoß-Shows und ein gut besetztes Alpen-Adria-Turnier geboten. Neben Weltmeisterin Jasmin Ouschan zeigte auch ihr Bruder Albin Ouschan sein Können. Ebenso mit dabei waren damals die beiden Special Olympics-Medaillengewinner Alexander Radin von der Lebenshilfe Spittal und Alexander Flechl von der Lebenshilfe Wolfsberg.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Markus Böhm
Fotohinweis: Büro LH Kaiser