News

LOKAL

Konstruktives Zusammentreffen von Verkehrsminister Stöger und LR Köfer

30.10.2015
Sicherheitsausbau S37 St. Veiter Schnellstraße, laufende gemeinsame ÖBB-Projekte und Ausbau B100 Drautal Bundesstraße im Fokus des Gesprächs
Zu einem persönlichen Treffen zwischen Infrastrukturminister Alois Stöger und Kärntens Straßenbaulandesrat Gerhard Köfer kam es gestern, Donnerstag, in Villach. „Wir haben sehr konstruktive, fachliche und lösungsorientierte Gespräche in einem freundschaftlichen Klima geführt“, fasste Köfer zusammen. Vor allem thematisiert wurde von Köfer und Straßenbauabteilungsleiter Volker Bidmon der Sicherheitsausbau der S37 St. Veiter Schnellstraße, der aufgrund eines Einspruchs des Umweltbeirates verzögert wird. Mit ca. 80 Millionen Euro steht das Projekt für das größte Straßenbauvolumen in Kärnten. Stöger und Köfer bekannten sich erneut zum dringend notwendigen Sicherheitsausbau der S 37.

Weiters gab es einen regen Austausch über derzeit laufende Bauprojekte im Zusammenhang mit Eisenbahnkreuzungen wie z.B. in Bad Saag, Gonowetz und Wolfsberg. Ebenso wurde übereingekommen, dass die notwendigen Vorarbeiten für die Autobahn-Anschlussstellen Wolfsberg Süd, Völkermarkt Mitte, Wernberg und Lendorf eingeleitet bzw. fortgeführt werden. Auch der dringende Ausbau der B 100 im Drautal wurde angesprochen und man einigte sich auf die weitere Vorgangsweise in fachlicher und sachlicher Hinsicht.


Rückfragehinweis: Büro LR Köfer
Redaktion: Penz/Böhm
Fotohinweis: Büro LR Köfer