News

WIRTSCHAFT

Privatvermieter stehen auf neuen Beinen

02.11.2015
LR Benger: Urlaub am Bauernhof pusht Privatvermieter - Kooperation für Neustart und Neuausrichtung
1,3 Millionen Nächtigungen brachten die Kärntner Privatvermieter dem Tourismus (2014), das sind immerhin zehn Prozent der gesamten Nächtigungen. Grund genug, um laut Tourismuslandesrat Christian Benger, die Initiative Privatvermieter auf neue Beine zu stellen, professionelles Marketing zu betreiben und eine Qualifizierung durchzuführen. Für diese Gesamt-Offensive gibt es aus dem Tourismusreferat auch 480.000 Euro, teilte Benger heute, Montag, mit.

In die Hand genommen hat das Offensiv-Paket Urlaub am Bauernhof - selbst seit 25 Jahren erfolgreich am Markt tätig. „Die Privatvermieter gehen in eine neue Ära. Eine funktionierende Organisation der Privatvermieter sowie ein neuer Qualitätsgedanke auf allen Ebenen sind die Voraussetzungen dafür. Zusätzlich werden die Erfahrung und das Know-How von Urlaub am Bauernhof Impulse bringen“, sagte Benger. Dafür wurde eine entsprechende Kooperationsvereinbarungen mit Urlaub am Bauernhof, der Kärnten Werbung sowie den Tourismusregionen und Tourismusverbänden getroffen.

„Private Gastgeber entsprechen dem internationalen Trend zu ‘live like a local‘, die Gästebindung erfolgt in einem viel stärkerem Ausmaß. Daher brauchen wir diesen Impuls, weil das Segment gefragt ist“, so Benger. Das komme auch der Tourismusstrategie entgegen. Der Gast möchte direkteren Kontakt, Land und Leute kennenlernen, seine Umgebung erleben. Außerdem seien die Privatvermieter außerhalb der Ballungszentren ein wichtiges Standbein für die Wirtschaft.

Das Kernstück des neuen Privatvermieterverbandes wird eine Vereinsstruktur bleiben, Urlaub am Bauernhof liefert das Know-How. Auch die Regionen sind in dieses Gesamtkonzept eingebunden. Durch ihre Nähe zu den Vermietern soll hier vor allem der Schulungs- und Informationsbereich angesiedelt sein.
Künftig werden Service und Beratung ganz oben auf der Liste der zu erfüllenden Aufgaben stehen. Der Zukunfts-Bereich der „Online Kompetenz“ der Privatvermieter werde laut Benger einen Schwerpunkt bilden.

Die Notwendigkeiten einer Reorganisation und Neupositionierung wurden in 3.500 Befragungen unter Kärntens Privatvermietern in den vergangenen Monaten erkundet. Alle Betroffenen, Kärnten Werbung, Urlaub am Bauernhof, die Tourismusregionen und –Verbände waren in den Prozess eingebunden.

Vor allem Information, Beratung und Schulungen im Bereich Online und das gemeinsame Marketing mit den Tourismusorganisationen seien unter den Vermietern gefragt.


Rückfragehinweis: Büro LR Benger
Redaktion: Robitsch/Stirn