News

LOKAL

Pilotprojekt „Lebensräume für Jung und Alt“ nimmt Fahrt auf

04.11.2015
LHStv.in Prettner: In 30 barrierefreien Wohneinheiten in Klagenfurt soll das Miteinander der Generationen im Mittelpunkt stehen
Heute, Mittwoch, nahm das Pilotprojekt „Lebensräume für Jung und Alt“ durch die Unterzeichnung der Rahmenverträge zwischen Land Kärnten, Diözese Gurk und der deutschen Stiftung Liebenau richtig Fahrt auf und soll mit Mai 2016 auf die Zielgerade einbiegen. Über die zügigen Fortschritte des einzigartigen generationenverbindenden Projekts freuten sich Sozial- und Gesundheitsreferentin LHStv.in Beate Prettner, Bischof Alois Schwarz und Berthold Broll (Stiftung Liebenau), die in den zukünftigen Räumlichkeiten des Generationenwohnens in der Klagenfurter Mariannengasse 30 die Verträge unterfertigten. „Mit dem Projekt „Lebensräume für Jung und Alt“ gehen wir in Kärnten ganz neue Wege, was das Miteinander von Jung und Alt anbelangt. Zudem wird die Gemeinschaft noch zusätzlich durch eine Moderatorin gestärkt werden, die im alltäglichen Zusammenleben unterstützend zur Seite steht und nicht nur bei regelmäßigen gemeinsamen Aktivitäten, sondern vor allem auch in Konfliktsituationen beratend zur Verfügung steht“, so Prettner über das zukunftsweisende Projekt.

Konkret entstehen im Zuge des Pilotprojektes barrierefreie Wohnungen und das Herzstück der Wohnanlage, ein Servicezentrum, das Raum für gemeinschaftliche Aktivitäten bietet. Zielgruppe der neuen Wohnform sind sowohl Seniorinnen und Senioren, als auch Familien sowie Alleinerziehende oder Singles. „Das gut durchdachte Konzept bietet durch unterschiedliche Wohnungsgrößen für die jeweiligen Bedürfnisse ein passendes Angebot. Gemeinsamer Nenner ist die gelebte Nachbarschaftshilfe und das Miteinander der Generationen“, betont Schwarz, der besonders lobende Worte zur gelungenen Kooperation mit der Stiftung Liebenau fand. Die Stiftung betreibt bereits 27 Wohnanlagen dieser Form, davon bisher eine in Österreich, und kann daher auf einen großen Erfahrungsschatz bei der Umsetzung und im laufenden Betrieb zurückgreifen. Derzeit befinden sich die Bauarbeiten in der Mariannengasse in vollem Gang und es wird bereits an der Innenausstattung gearbeitet. Die offizielle Schlüsselübergabe ist für Mai 2016 geplant.


Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Prettner
Redaktion: Schmied/Böhm
Fotohinweis: Büro LHStv.in Prettner