News

LOKAL

30 Jahre Weltklimakonferenz Villach: „Land Kärnten goes Paris“

12.11.2015
LR Holub: Klimakonferenz in Villach am 16. und 17. November thematisiert 30 Jahre Klimaschutz – Land Kärnten wird auf UN-Klimakonferenz in Paris vertreten sein
Im Vorfeld der UN-Klimakonferenz in Paris ist Klimaschutz auch für das Land Kärnten ein bestimmendes Thema. Kärnten gilt seit jeher als ein „Hotspot“ des Klimaschutzes: 1985 traten Klimaforscherinnen und Klimaforscher in Villach vor die Weltöffentlichkeit und wiesen auf die vom Menschen erstmals verursachte Klimaveränderung hin. Gemeinsam forderten sie Wirtschaft und Politik auf, Maßnahmen zum Klimaschutz zu ergreifen. Die damalige Konferenz gilt heutzutage als ein Meilenstein der Klimadebatte.

30 Jahre später findet nächste Woche, Montag und Dienstag, wieder eine Klimakonferenz in Villach statt: In einem umfassenden Programm mit zahlreichen renommierten Klimaforscherinnen und -forschern wird ein Blick in die Vergangenheit und vor allem in die Zukunft des Klimaschutzes geworfen. So wird Jill Jäger, die bereits 1985 an der Villach-Konferenz teilgenommen hat und vormals am Wuppertal-Institut und am Stockholm Environment-Institute tätig war, über 30 Jahre Klimaschutz berichten.

„Im Rahmen der Klimakonferenz wird das Wissen von 1985 mit unserem Wissen 2015 abgeglichen, um daraus Handlungsvorschläge für den Klimaschutz abzuleiten“, erklärt Umwelt- und Energiereferent Rolf Holub. Ziel der Konferenz ist es, eine entsprechende Kärntner Klimaschutz-Resolution unter dem Titel „Land Kärnten goes Paris“ zu verabschieden. Diese Resolution wird Holub an Bundesminister Andrä Rupprechter übergeben. Holub reist gemeinsam mit Umweltminister Rupprechter und der österreichischen Delegation zur UN-Klimakonferenz nach Paris. „Es gilt, an einem gemeinsamen politischen Durchbruch im Klimaschutz zu arbeiten und in Paris ambitionierte Maßnahmen zum Klimaschutz und Klimawandelanpassung zu vereinbaren“, so Holub.

Kärnten zeige vor, wie Klimaschutz auf regionaler Ebene funktionieren kann, so Holub: „Mit dem Energie- und Mobilitätsmasterplan hat Kärnten bereits erfolgreiche regionale Maßnahmen unter Einbindung der Bevölkerung für den Klimaschutz vorzuweisen. Mit einem Anteil von rund 55 Prozent Erneuerbaren Energien am Gesamtendenergieverbrauch ist Kärnten als Region europaweit ein Vorreiter in Sachen Klimaschutz.“

Info: Die Klimakonferenz findet am 16. und 17. November im Villacher Rathaus statt. Ein detailliertes Programm finden Sie im Anhang.

Download: Weltklimakonferenz Villach 2015


Rückfragehinweis: Büro LR Holub
Redaktion: Rauber/Böhm