News

LOKAL

Land Kärnten dankte pensionierten Pädagoginnen und Pädagogen

09.12.2015
LH Kaiser lud zu Feier in den Spiegelsaal
Zahlreiche Pädagoginnen und Pädagogen aus dem Pflichtschulbereich und aus dem Berufsschulsektor sowie Kollegen der höheren Schulen haben heuer ihren verdienten Ruhestand angetreten - mehr als 40 von ihnen kamen heute, Mittwoch, zu einer gemeinsamen Feierstunde in den Spiegelsaal der Landesregierung. Dort dankten ihnen Bildungsreferent Landeshauptmann Peter Kaiser namens der Regierung, Landesschulratspräsident Rudolf Altersberger sowie Stefan Sandrieser, Vorsitzender des Zentralausschusses für Allgemeinbildende Pflichtschulen, für ihr berufliches Engagement.

Die Verabschiedung von verdienten Pädagoginnen und Pädagogen in diesem Rahmen ist eine neue Einführung. Kaiser habe nie verstanden, dass manche Berufsgruppen ehrenverabschiedet werden, und gerade jenen Menschen, die im Mittelpunkt der Ausbildung der Zukunft dieses Landes gestanden sind, nicht dieselbe Wertschätzung entgegengebracht wird. Bezugnehmend auf die Bildungsreform betonte Kaiser: „Ihr Erfolg hängt letztendlich davon ab, welche Menschen mit welcher Einstellung dazu bereit sind, sie auch umzusetzen. Die Politik kann hierfür nur die Rahmenbedingungen schaffen.“ Er dankte deshalb den anwesenden Lehrerinnen und Lehrern für ihr berufliches Engagement, betonte aber gleichzeitig, dass er auch große Hoffnungen in die nächste Generation setze.

Altersberger meinte anerkennend: „Es gibt keine größeren Schätze als unsere Jugend. Sie haben sie mit Ihrer Arbeit für das Leben vorbereitet. Das hat größten Respekt verdient.“ Sandrieser machte darauf aufmerksam, dass die Personalvertretung es schon immer als ihre Aufgabe angesehen hatte, jenen Lehrerinnen und Lehrern angemessen zu danken, die in den Ruhestand eintreten. Es freue ihn besonders, dass dies mittlerweile mit dem Spiegelsaal einen würdigen Rahmen gefunden habe, und heuer erstmals auch Pädagoginnen und Pädagogen der höheren Schulen eingeladen seien.

Im Rahmen der gut besuchten Feierstunde wurden außerdem VD Gabriele Patterer zur Pflichtschulinspektorin und OStR. Prof. Mag. Klaus-Peter Haberl zum prov. Landesschulinspektor ernannt.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Susanne Stirn 
Fotohinweis: LPD/ Fritzpress