News

POLITIK

Heta: Forderungen der Gläubiger nicht neu

16.12.2015
Finanzreferentin LHStv.in Schaunig: Anleihenrückkauf-Angebot an die potenziellen Haftungsgläubiger wird sich im rechtlichen Rahmen bewegen und seriös zu bewerten sein
Die heutige Veröffentlichung einiger potenzieller HETA-Haftungsgläubiger beinhaltet bereits bekannte Informationen, betont Kärntens Finanzreferentin Gaby Schaunig. Die Forderungen seien nicht neu.

„Das Anleihenrückkauf-Angebot wird sich im rechtlichen Rahmen bewegen und von den Gläubigern in aller gebotenen Seriosität und Intensität zu prüfen sein“, so Schaunig. Der Haftungsbeitrag Kärntens stellt das rechtlich Zulässige und das maximal wirtschaftlich Mögliche dar.


Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Schaunig
Redaktion: Matticka