News

LOKAL

Kärntner Schülerlandtag hat Mitgestaltungsmöglichkeit

21.12.2015
LH Kaiser: Aus „Parlament spielen“ wird wichtige, in Verfassung verankerte Einrichtung
Kärnten sei für viele namhafte Experten in Sachen Mitgestaltungsmöglichkeit für Schülerinnen und Schüler das positive Beispiel für Österreich, sagte heute, Montag, Bildungsreferent Landeshauptmann Peter Kaiser im Rahmen des Schülerlandtages in Klagenfurt. Schülerlandtage hätten im Zuge des Kärntner Demokratiepaketes an Mitgestaltungsmöglichkeiten gewonnen. Man habe sich von „Parlament spielen“ zu einer Einrichtung weiterentwickelt, die in der Verfassung fest verankert sei, so der Landeshauptmann. Begrüßt im Kärntner Landtag wurden die Schülerparlamentarier auch von Landtagspräsident Reinhart Rohr und Landesschulratspräsident Rudolf Altersberger.

„Demokratie lebt vom Mitentscheiden und daher bin ich über diese positive Entwicklung sehr stolz“, betonte der Bildungsreferent. Der Schülerlandtag sei im Rahmen des Kärntner Demokratiepaketes nicht nur erwähnt und eingerichtet, sondern dessen Beschlüsse müssten von den Abgeordneten des Hohen Hauses auch verpflichtend behandelt werden. Das sei etwas Großartiges, das Verdienst von vielen und ein großer Schritt in Richtung Demokratie. „Ich gratuliere Euch, ich gratuliere uns und ich gratuliere dem Land Kärnten“, sagte der Landeshauptmann.

Die Landesschülervertretung (LSV) ist in Österreich die gewählte gesetzliche Vertretung der Schülerinnen und Schüler eines Bundeslandes. Sie wird am Ende des Schuljahres von den Schulsprechern des jeweiligen Bundeslandes gewählt. Für jeden Bereich aus den Schularten Allgemeinbildende Höhere Schulen (AHS), Berufsbildende Mittlere und Höhere Schulen (BMHS) und Berufsschulen (BS) werden ein Landesschulsprecher und mehrere Stellvertreter gewählt. Die drei Landesschulsprecher jedes Bundeslandes sind auch Mitglieder der Bundesschülervertretung. In Kärnten besteht die Landesschülervertretung aus insgesamt 15 Personen. Beim Schülerlandtag treffen sich LSV-Vertreter mit politischen Entscheidungsträgern, um Schulpolitik aktiv mitzugestalten. Die 2015 gewählten Landesschulsprecherinnen und Landesschulsprecher sind Lara Santer (AHS, 17 Jahre, BRG Viktring), Raimund Freithofnig (BMHS, 18 Jahre, Kärntner Tourismusschulen) und Peter Kollnitzer (BS, 18 Jahre, FSB St. Veit).


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Ulli Sternig
Foto: LPD/Peter Just