News

LOKAL

2. Schüler- und Jugendtheaterfestival

28.12.2015
LH Kaiser initiiert mit Kärntner Landesschulrat Veranstaltung im Schloss Porcia – Motto „Toleranz“ ist wichtiger denn je – Anmeldungen bis 4. April 2016
Mit dem Schüler- und Jugendtheaterfestival, das vom Kärntner Landesschulrat zum zweiten Mal organisiert wird, soll engagierten Theatergruppen die Möglichkeit geboten werden, sich vor einem größeren Publikum zu präsentieren. Und das an einem der schönsten Aufführungsorte in Kärnten – im Schloss Porcia in Spittal. Das Motto im Schuljahr 2015/16 ist „Toleranz“.

„Ein Kind hat hundert Möglichkeiten, hundert Hände, hundert Gedanken. Es besitzt hundert Weisen zu denken, hundert Weisen zu spielen und hundert Weisen zu sprechen. Ein Kind hat hundert Sprachen, aber neunundneunzig werden ihm geraubt.“ Dieses Zitat von Loris Malaguzzi zeigt für Bildungsreferent LH Peter Kaiser, wie wichtig es ist, Kindern und Jugendlichen zu ermöglichen, durch spielerisches Ausprobieren von Ideen und Phantasien neue Perspektiven zu eröffnen.

Das diesjährige Thema „Toleranz“ sei gerade in Zeiten der Flüchtlingsproblematik von essentieller Bedeutung und könne wegweisend wirken. „Kinder- und Jugendtheater lebt von dem frischen, eigenständigen Blickwinkel, den die Beteiligten auf die Welt haben“, so Kaiser.

Landesschulratspräsident Rudolf Altersberger weist auf die Bedeutung theaterpädagogischer Methoden hin, die helfen, Herausforderungen im täglichen Leben, in der Schule, im Beruf und auch in der Familie zu bewältigen. „Im Theater erwerben Kinder und Jugendliche Kompetenzen in unterschiedlichsten Bereichen und Ebenen, ihre eigene Lebenssituation, ihr Verhalten und ihre gesellschaftlichen Rollen in der Auseinandersetzung mit fremden Rollen können so spielerisch reflektiert werden“, sagt der Landesschulratspräsident.

Die eingereichten Produktionen sollten sich hauptsächlich mit dem Thema „Toleranz“ auseinandersetzen, wobei der Begriff weit gespannt werden sollte. Nicht nur Toleranz gegenüber Menschen anderer Herkunft, Religion und Sitten, sondern auch Toleranz gegenüber Menschen mit anderer sexueller Ausrichtung könnte thematisiert werden. Das Festival findet am 16. und 17. Juni 2016 im Schloss Porcia in Spittal an der Drau statt. Unterkunft und die Verpflegung sind kostenlos. Die Anreise ist von den Theatergruppen zu organisieren. Es sind vier Aufführungen an zwei Tagen geplant.

Zwischen den Aufführungen werden Theaterworkshops von professionellen Schauspielern und Regisseuren angeboten.

(I N F O: Anmeldung ab sofort bis spätestens 4. April 2016; Anmeldungen und Rückfragen an Günther Hollauf, E-Mail: architekt.hollauf@aon.at, Tel.: 0650 20 468 13)


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Ulli Sternig