News

LOKAL

Land ehrt Sportler und Zivildiener des Jahres 2015

30.12.2015
LH Kaiser und Landtagspräsident Rohr: Dank und Auszeichnung des Landes für überdurchschnittliche Leistungen
Verdienten jungen Sportlern und den zwei Zivildienern des Jahres 2015 gehörte heute, Mittwoch, der letzte offizielle Termin des heurigen Jahres bei Landeshauptmann Peter Kaiser und Landtagspräsident Reinhart Rohr im Spiegelsaal der Kärntner Landesregierung. Eine Ehrenurkunde wurde dabei den Ausgezeichneten als sichtbares Zeichen der Wertschätzung Kärntens für die überdurchschnittlichen Leistungen überreicht.

„Mit den Ehrungen soll aber nicht nur der Öffentlichkeit gezeigt werden, welche großartigen jungen Talente wir haben, sondern damit soll vor allem euch selbst bewusst werden, dass das was ihr leistet weit über den Durchschnitt hinausgeht und in Kärnten durchaus geschätzt wird“, richtete sich Kaiser an den Sportnachwuchs. Bei den beiden vom Bund ausgezeichneten Zivildienern, war sich der Landeshauptmann sicher: „Die Freude und die Wärme eurer Klienten euch gegenüber ist wohl der schönere Danke, als es jede Auszeichnung sein kann.“

Geehrt wurden die Karate-SportlerInnen Patrick Valet, Jan Struger, Benjamin Rath, Mike Schaunig, Jutta Rath, Laura Verschnig und Sandro Darmann. Die Laudatio für den erst 12-jährigen Behindertensportler im Tischtennis Noah Rainer hielt Rohr. „Wer mit so jungen Jahren schon hier ausgezeichnet wird, den sehen wir hier bestimmt noch oft“, waren sich Landtagspräsident und Landeshauptmann einig. Für ihr außergewöhnliches Engagement bei der Lebenshilfe wurden Bernd Somitsch und Moritz Klampferer bereits von Bundesministerin Johanna Mikl-Leitner zu Zivildienern des Jahres 2015 ernannt. Heute gab es auch den offiziellen Dank von Seiten des Landes Kärnten.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Susanne Stirn
Fotohinweis: LPD/ fritzpress