News

LOKAL

Das neue Ausbildungsprogramm für Volkskultur liegt auf

15.01.2016
LR Benger: Auch 2016 mit Schwerpunkt: Brauchtum – Programm für Vereine und Funktionäre
„Wir setzen auch heuer den Schwerpunkt Brauchtum und Traditionen fort, weil sie Identität stiften und Heimatstolz vermitteln. Die Ausbildung der Vereinsmitglieder und Funktionäre hat in diesem Schwerpunkt Priorität“, sagte heute, Freitag, Brauchtumsreferent LR Christian Benger.

Im Vorjahr gab es erstmals eine breite Ausbildungs-Offensive für die über 1.600 Vereine in Kärnten. Dieses gebündelte Aus- und Weiterbildungsangebot der Kärntner Volkskultur liegt nun aktuell am Tisch in Form eines Ausbildungsprogramms aller Dachorganisationen. „Auch die Vermittlung von Brauchtum und Tradition verlangt nach Qualität. 14 Verbände und Initiativen haben ihr Jahresprogramm für die Volkskultur in einem Heft dargelegt“, weist Benger hin.

Das Programm ist umfangreich und zeigt die Breite der Volkskultur und die Bereitschaft zur Freiwilligkeit. Außerdem werde die Professionalisierung der Vereine forciert. Über 100.000 Menschen sind ehrenamtlich in den Vereinen der Volkskultur tätig. „Sie sind die Säule unseres kulturellen Lebens in den Tälern und Regionen. Sie schaffen Zusammenhalt, sie gestalten unser Zusammenleben“, betonte der Brauchtumsreferent. Wer auf Tradition setzt, sei keinesfalls vorgestrig. „Im Gegenteil: Wer Brauchtum erlebbar macht, schafft Heimatstolz und Heimatbewusstsein“, so Benger.

Zusätzlich zum Aus- und Weiterbildungsangebot wird es auch wieder die Bildungstage für Funktionäre geben. Dort erhalten sie Informationen und Tipps zu steuerlichen Fragen, gesetzlichen Vorgaben oder Auflagen durch die GKK. Das Programm wurde an alle Verbände und Vereine gesendet.


Rückfragehinweis: Büro LR Benger
Redaktion: Robitsch/kb
Fotohinweis: Büro LR Benger