Presseaussendungen

POLITIK

Mindestsicherung: Sozialreferentinnen und -referenten beraten sich

15.01.2016
LHStv.in Prettner: Mindestsicherung darf als letztes soziales Fangnetz nicht ad absurdum geführt werden
Anlässlich einer Arbeitssitzung der Sozialreferentinnen und -referenten der Bundesländer in Wien betreffend den weiteren Umgang mit der Mindestsicherung, auch vor dem Hintergrund der Flüchtlingsthematik, stellt Kärntens Sozialreferentin LHStv.in Beate Prettner heute, Freitag, unmissverständlich klar: „Wie uns der Name bereits sagt, dient die Mindestsicherung zur Sicherung des tatsächlichen Existenzminimums und ist das letzte soziale Fangnetz, das wir bieten können. Eine Kürzung dieses knapp bemessenen Betrags würde allen sozialen Grundsätzen einer solidarischen Gesellschaft widersprechen und kommt für mich nicht in Frage.“ Nichts hält Prettner zudem von einer am Schreibtisch beschlossenen Beitragsdeckelung für Mehrkindfamilien, da die Mindestsicherung eine personenbezogene Leistung darstellt und auch bleiben soll.

Selbstverständlich sei es wichtig und notwendig, über die weitere Vorgehensweise im Rahmen der bedarfsorientierten Mindestsicherung bundesländerübergreifend zu beraten, um auch eine bundeseinheitliche Lösung treffen zu können. „Die aktuelle Flüchtlingsthematik stellt uns auch im Bereich der Mindestsicherung vor neue Herausforderungen, die es partnerschaftlich zu bewältigen gilt. Dabei ist für mich die Klärung der Frage, ob eine Unterscheidung nach Staatsbürgern und Nicht-Staatsbürgern bei der Gewährung der Mindestsicherung verfassungsrechtlich überhaupt möglich ist, ein wesentlicher Knackpunkt“, so Prettner.

Zudem sieht Kärntens Sozialreferentin die dringende Notwendigkeit, verstärkt Beiträge im Rahmen der Mindestsicherung zu setzen, die als Arbeitsanreize fungieren und die Mindestsicherung als Sprungbrett hin zu einer nachhaltigen Reintegration in den Arbeitsmarkt nutzen. „Klar sein muss, dass hier die primäre Zuständigkeit beim Bund liegt, doch ist auch in Kärnten eine verstärkte Kooperation mit dem AMS durchaus denkbar, wenn das Grundkonstrukt nach klaren Richtlinien und vom Bund koordiniert aufgestellt wird“, so Prettner, die zudem eine klarere Definition des Wiedereinsteigerbonus für wichtig erachtet. Die diesbezüglich geltenden Richtlinien müssten vereinfacht dargestellt und vermehrt publik gemacht werden, um damit auch das gewünschte Ziel, Lust auf Arbeit zu schaffen, zu erreichen. Als Forderung nennt Prettner hier auch eine Form der Sanktionsmöglichkeit, wenn Angebote an Mindestsicherungsbezieher am Arbeitsmarkt zwar geschaffen werden, jedoch nicht entsprechend zur Verbesserung der eigenen Lebenssituation genutzt werden, um wieder ein eigenverantwortliches und selbstständiges Leben führen zu können.

Grundsätzlich offen steht Prettner dem Vorstoß gegenüber, vermehrt Sachleistungen statt Geldleistungen zum Einsatz zu bringen. „Bei berechtigten Anlassfällen, in erster Linie zum Schutz der Bezieher selbst, kommt dies in Kärnten bereits zur Anwendung. Beispielsweise bei Anweisung der Miete zur Sicherung des Wohnbedarfs. Eine Ausweitung im Sinne der Sachleistungen wäre für mich durchaus als Alternative denkbar“, so Prettner, die zudem eine verstärkte Kontrolle verbunden mit Sanktionen im Hinblick auf eine missbräuchliche Verwendung der Mindestsicherung fordert.

Als möglichen Zukunftsplan beratschlagen Bund und Länder darüber, die Mindestsicherung hinkünftig im Rahmen der mittelbaren Bundesverwaltung in die Kompetenz des Bundes zu übertragen. „Dazu wird es in weiterer Folge fachliche und sachliche Diskussionen geben, die alle Vor- und Nachteile durchleuchten sollen“, erklärt Prettner.


Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Prettner
Redaktion: Schmied/Böhm

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden auf unserer Website eigene und Cookies von Drittanbietern, um unser Angebot für Sie nutzerfreundlicher zu gestalten. Indem Sie auf "akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Setzen von Cookies zu. In den Detail-Einstellungen und unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies. Die Auswahl Ihrer erteilten Zustimmung können Sie jederzeit ändern und widerrufen.

Notwendige Cookies: Diese Cookies sind für die Funktionalität dieser Website notwendig, da ohne diese eine fehlerfreie Darstellung und Bedienung nicht gewährleistet ist.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_l42cc_confirmed
_l42cc_statistics
_l42cc_marketing
_l42cc_preferences
www.ktn.gv.at Notwendig, um den Opt(in/out)-Status zu speichern 2 Jahre Cookie
cmssidprjakl www.ktn.gv.at Notwendig, um die Inhalte der Seite anzuzeigen Beenden der Browsersitzung Session
ns_agis_8080 gis.ktn.gv.at Notwendig zur Anzeige von Karten Beenden der Browsersitzung Cookie

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Präferenzen: Der Einsatz dieser Cookies ermöglicht uns die Informationen zu speichern, die Sie als Nutzer durch Ihr Surfverhalten definieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten. Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt norwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis. Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien plaziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Nicht qualifizierte Cookies sind Cookies, die wir gerade versuchen zu klassifizieren, zusammen mit Anbietern von individuellen Cookies.

Statistiken: Diese Cookies (ggf. von Drittanbietern) ermöglichen uns die statistische Auswertung der Website mittels Speicherung anonymisierter Informationen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_ga Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 2 Jahre HTTP
_gat Google Wird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken 1 Tag HTTP
_gid Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 1 Tag HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Marketing: Diese Cookies werden von Drittanbietern verwendet, um Ihnen (auch auf externen Webseiten) personalisierte Werbung anzuzeigen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.