News

LOKAL

Erste Hilfe-Kurse für 500 Kärntner Lehrerinnen und Lehrer

16.01.2016
Rotes Kreuz frischt Kenntnisse auf – LH Kaiser: Wegschauen ist der größte Fehler
 Im Ernstfall richtig handeln – das ist das Ziel jener 500 Kärntner Lehrerinnen und Lehrer, die in den kommenden Wochen die vom Roten Kreuz angebotenen Erste Hilfe-Kurse in Anspruch nehmen werden. In 21 Kursen zu je vier Stunden, die ab nächster Woche in ganz Kärnten abgehalten werden, bringen Profis die Pädagoginnen und Pädagogen in den jeweiligen Bezirksstellen auf den neusten Wissensstand. Schulreferent LH Peter Kaiser lobt heute, Samstag, das Engagement der Teilnehmer.

„Es ist eine Tatsache, dass viele Kenntnisse im Notfall vergessen sind, oder man sich einfach nicht traut, zu helfen“, sagt Kaiser. Die größte Angst bei den Menschen sei auch in solchen Situationen, etwas falsch zu machen. „Das ständige Auffrischen des Wissens gibt nicht nur Sicherheit, sondern schafft auch das Bewusstsein, dass Wegschauen der wohl größte Fehler ist, den man in solchen Situationen machen kann – ganz besonders wenn es um unsere Kinder geht.“

Der erste Kurs startet bereits nächste Woche in St. Veit. Das Programm läuft bis einschließlich März.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Schäfermeier/Sternig