News

LOKAL

60-Jahr-Jubiläum des BG/BRG Lerchenfeld in Klagenfurt

16.01.2016
LH Kaiser: Schule hat in Kärnten Bildungsgeschichte geschrieben und kann auf zahlreiche Exzellenzen verweisen
Die derzeit am schnellsten wachsende Schule in Klagenfurt – das BG/BRG Lerchenfeld – feierte heute, Samstag, ihr 60-Jahr-Jubiläum. Bildungsreferent LH Peter Kaiser – selbst ehemaliger Schüler - lobte das innovative Umsetzen von modernen Bildungsinhalten und die erfolgreiche Teilnahme an zahlreichen Schulwettbewerben.

„Eine Institution wie das BG/BRG Lerchenfeld hat in Kärnten Bildungsgeschichte geschrieben“, sagte der Landeshauptmann und erinnerte daran, dass es hier vor Gründung des slowenischen Gymnasiums in Klagenfurt slowenischsprachigen Landsleuten ermöglicht worden sei, ihren Unterricht am Nachmittag zu erhalten. „Ich habe sehr viel mitgenommen aus dieser Schule – sie bildet im wahrsten Sinne des Wortes und macht Lust auf mehr“, betonte Kaiser. Er verwies auf zahlreiche Exzellenzen, so sei das BG/BRG Lerchenfeld beispielsweise in Kärnten die einzige Schule, die 2014 das „Young Science Gütesiegel für Forschungspartnerschulen“ durch das Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft verliehen bekam. Auch im Bereich des Sports würden regelmäßig ausgezeichnete Erfolge bei österreichweiten Vergleichskämpfen erreicht.

„Ich bin sehr stolz und froh, hier Schüler gewesen zu sein und mein Herz hängt an dieser Schule“, meinte der Bildungsreferent. Man vergesse vieles, aber die Schulzeit sei ihm geblieben. „Ad multos annos“, so der Landeshauptmann. Als Geschenk gab es eine Bücherbox für die Schulbibliothek.

„Klagenfurt hat zahlreiche sehr gute Bildungseinrichtungen, aber das BG/BRG Lerchenfeld bereichert die Stadt in ihrem Bildungsangebot“, sagte Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz. Neben dem Landeshauptmann habe es noch viele andere prominente Schüler wie beispielsweise Udo Jürgens, Dagmar Koller, Otto Umlauft oder Billardsportlerin Jasmin Ouschan gegeben. Für die besonderen Verdienste im pädagogischen Bereich für die Landeshauptstadt verlieh die Bürgermeisterin dem BG/BRG Lerchenfeld das Stadtwappen.

„Es endet nicht mit 60 – es beginnt“, sagte Direktor Karl Heinz Rosenkranz. Die Moderation übernahm Hubert Eritscher. Für die stimmungsvolle Umrahmung des Festaktes sorgten Schüler und Lehrer.
Unter den zahlreichen Anwesenden waren Landesschulratspräsident Rudolf Altersberger, Susanne Traußnig, Landesschulinspektorin für allgemein bildende höhere Schulen, Casino-Direktor Othmar Resch, Billardsportlerin Jasmin Ouschan, und zahlreiche Klagenfurter Stadtpolitiker.

Im BG/BRG Lerchenfeld gibt es insgesamt 34 Klassen mit 737 Schülerinnen und Schülern, die von 77 Lehrpersonen unterrichtet werden. Die Schule entwickelte sich aus der Bundesrealschule und dem Bundesrealgymnasium Klagenfurt. Sie ist kärntenweit die einzige Schule, die von der ersten bis zur achten Klasse zu einer Reifeprüfung mit sportlichem Schwerpunkt führt. Den zweiten Schwerpunkt hat die Schule im Bereich Naturwissenschaften. Das Tagesschulheim wird bereits seit über 16 Jahren angeboten. Außerdem ist das BG/BRG Lerchenfeld Kompetenzzentrum für Schulische Tagesbetreuung, ausgezeichnet vom Bundesministerium für Unterreicht, Kunst und Kultur.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Ulli Sternig 
Foto: Büro LH Kaiser