News

WIRTSCHAFT

Kärntens Außenhandel wächst weiter

21.01.2016
LR Benger: Erstes Halbjahr 2015 bestätigt Exportkraft Kärntens nach Rekordjahr 2014 – Exportoffensive setzt 2016 auf Wirtschaftsmissionen und Messen, um neue Märkte zu erschließen

Kärntens Exportwirtschaft ist nicht nur stark, sondern wächst auch laufend. Über 70.000 Arbeitsplätze und jeder zweite Euro, der durch den Export in Kärnten verdient wird, sind ein Beleg dafür, dass Kärntens Güter und Dienstleistungen im Ausland gefragt sind. „2014 war das erfolgreichste Jahr für die Kärntner Exportwirtschaft. Die Außenhandelsbilanz schloss mit einem Rekord mit 1,21 Mrd. Euro ab“, berichtete Wirtschaftslandesrat Christian Benger. Der Zuwachs von +5,7 Prozent war laut Benger der höchste aller Bundesländer. Und auch das erste Halbjahr 2015 ist von Wachstum geprägt (die Zahlen liegen immer halbjährlich verzögert vor). Der Export wuchs von Jänner bis Juli 2015 um 6,6 Prozent auf 3,5 Milliarden Euro. Die positive Handelsbilanz erhöhte sich um 27,4 Prozent von 491 Mio. Euro auf 626 Mio. Euro. Bei den Ausfuhren erreichte Kärnten im ersten Halbjahr 2015 damit 51,3 Prozent des Exportwertes von 2014. Damit ist Kärnten weiterhin eines von fünf Bundesländern, das einen Exportüberschuss erwirtschaftet (Die Reihung: Oberösterreich, Steiermark, Vorarlberg, Kärnten, Tirol).

„Die Exportwirtschaft ist eine Erfolgsgeschichte, die wir weiter ausbauen. Wir müssen Stärken stärken, damit Wirtschaftswachstum möglich ist“, betonte Benger. Daher werde auch die Exportoffensive 2016 fortgesetzt. Mit dieser Offensive in Höhe von 500.000 Euro werden die exportorientierten Unternehmen – vor allem solche, die es werden wollen – bei der Erschließung neuer Märkte unterstützt. 250.000 zahlt das Land, die Summe wird von der Wirtschaftskammer verdoppelt. Der Betrag für 2016 wurde um 100.000 erhöht. „Mit der Exportoffensive unterstützen wir die Eroberer, die Mutigen, öffnen Hoffnungsmärkte, reduzieren die Hemmschwellen und stellen Verbindungen her“, so Benger.

Der Plan für länder- und branchenbezogene Aktivitäten sowie für Wirtschaftsmissionen in Hoffnungsmärkte und die Messeauftritte liegt nun auf, die Abwicklung läuft über die Wirtschaftskammer:

Wirtschaftsmissionen 2016:
• Wirtschaftsmission Serbien: 1. Quartal 2016
In Kooperation mit dem slowenischen Wirtschaftsverband wird eine für alle Branchen offene, B2B-orientierte WIMI nach Serbien durchgeführt. Importaktivitäten sind in Kroatien Serbien, Slowenien und Bosnien stärker ausgeprägt als Exportgeschäfte. In Kroatien, Serbien und Slowenien importieren rund 60 % der Betriebe, in Bosnien sind es sogar 70 %. In Bosnien (15 %) und in Serbien (19 %) geht man davon aus, dass hier noch mehr Import stattfinden wird.

• Wirtschaftsmissionen Iran, 22.-26. Mai 2016
Durch die Aufhebung der Sanktionen rückt der Iran in den Mittelpunkt für Export-interessierte Firmen. Die Nachfrage der Firmen ist groß, ebenso die aktuellen Chancen vor Ort (WKÖ will Exporte in Iran verfünffachen). Diese sollen in einer B2B-orientierten Wirtschaftsmission ausgelotet werden (Stichwort: Neue Seidenstraße)

• Marktsondierungsreise Europäischer Startup-Hub (Amsterdam oder Stockholm): 4. Quartal 2016
Die weitere internationale Vernetzung der Startup-Szene mit der Außenwirtschaft ist ein konkretisiertes Ziel. Nach der erfolgreichen Reise mit 40 Startups und Kreativen nach Berlin im Jahr 2015 soll ein weiterer europäischer Start-Up-Hub erschlossen werden. Ein attraktives Preis-Leistungsverhältnis für die jungen Unternehmen steht im Mittelpunkt, um das Netzwerk von Kärnten aus weiter auszubauen und den Alpe-Adria-Raum als spannende Gründerregion zu positionieren.

Unternehmer-Kooperationsbörsen:
• B2B-Börse im Rahmen der Holzmesse Klagenfurt, Anfang September 2016
• B2B-Börse im Rahmen des CEE-Forums Velden, Ende September 2016

Kärntner Gruppenstände auf Messen:
• Internationale Handwerksmesse München, Februar/März 2016; 170.000 Besucher.
• Campionaria-Messe Padua, Mai 2016: Fortsetzung der Tourismus-Standort-Vermarktung auf der größten Tourismus- und Handwerksmesse in Nord-Ost-Italien (300.000 Besucher
• Electronica München, November 2016:

Neuaufbau und weiterer Ausbau von Kärntner Gruppen-Beteiligungen auf intern. Messen:
• Semicon Europe in Grenoble Oktober 2016, diverse Messen in Italien, Schweiz und Deutschland
• Artigiano in fiera, Mailand, Dezember 2016


Rückfragehinweis: Büro LR Benger
Redaktion: Robitsch/Böhm
Fotohinweis: Büro LR Benger