Presseaussendungen

LOKAL

Kärnten im Fokus der Europäischen Alpenstrategie

23.01.2016
LK Kaiser, LR Holub bei 1. EUSALP-Konferenz in Brdo (Slowenien) – Für gemeinsame Strategien von 48 Alpenregionen – Kärnten und Tirol vertreten Bundesländer
Mit der ersten EUSALP-Konferenz wollen am kommenden Montag die Vertreter von 48 Alpenregionen im slowenischen Brdo den Startschuss für die gemeinsame europäische Strategie geben, nachdem alle europäischen Gremien grünes Licht gegeben haben. Für die Interessen Kärntens werden sich Landeshauptmann Peter Kaiser und Landesrat Rolf Holub stark machen. Im Rahmen der Konferenz soll auch die Vereinbarung über die grenzübergreifende Zusammenarbeit im Bereich des Interreg-Programmes Italien-Österreich für den Zeitraum 2014-2020 zwischen dem Land Kärnten, dem Land Salzburg, dem Land Tirol, der autonomen Provinz Bozen/Südtirol, der autonomen Region Friaul Julisch-Venetien und der Region Veneto unterzeichnet werden.

Die betroffenen Länder und Regionen bemühen sich bereits seit geraumer Zeit um die Schaffung einer Makroregion Alpen. Mit gemeinsamen Strategien soll künftig ähnlichen Herausforderungen noch besser begegnet werden können. Der Europäische Rat erteilte daher Ende 2013 der Kommission den Auftrag, eine "Makroregionale Strategie für den Alpenraum" auszuarbeiten – die sieben Staaten umfassende EUSALP ist das nunmehrige Ergebnis. "Wettbewerbsfähigkeit und Innovation", "Verkehr, Vernetzung und Zugänglichkeit zu den Dienstleistungen" sowie "Energie, Natur- und Kulturressourcen" sind die inhaltlichen Schwerpunkte, mit denen sich neun Aktionsgruppen bestehend aus zumindest vier Organisationen auseinandersetzen sollen. Partnerschaftsanfragen an Kärnten wurden bislang von Trentino und Südtirol in den Bereichen Verkehr und Energie gestellt.

„Es ist davon auszugehen, dass maßgebliche Entscheidungsträger im Alpenraum an den verschiedensten Themenbereichen mitarbeiten werden. Kärntner Interessen könnten dadurch direkt an den strategisch wichtigen Stellen positioniert werden“, hebt Kaiser einen entscheidenden Vorteil für unser Bundesland hervor. Darüber hinaus werden Interreg-Projekte zukünftig an der Kohärenz mit der EUSALP gemessen werden – als Mitglied hätte Kärnten deshalb künftig noch bessere Möglichkeiten, Vorhaben schon bei ihrer Entstehung mitgestalten zu können.

Die Europäische Alpenraumstrategie bietet die erstmalige Chance, alpenspezifische Themen auf europäischer Ebene zu positionieren. „In dem Sinne möchte ich als politisch Verantwortlicher für die Federführung der Aktionsgruppe 6, in der es um den Schutz und die Inwertsetzung unseres Naturhaushaltes geht, Europa für die Belange des Wasserhaushaltes und des ökologischen Gleichgewichtes in den Alpen sensibilisieren“, so Holub.

Ziel wird es sein, ein fachliches und politisches Netzwerk zwischen den alpinen Regionen aufzubauen, das den Austausch von Ideen, Projekten und gemeinsamen Initiativen zu diesen Themen auf Brüsseler Ebene ermöglicht. Die Kooperation mit der Alpenkonvention ist dazu ein große Chance für Kärnten, die eigenen Erfahrungen mit dem Knowhow des Partners beispielhaft zu nutzen.

Die EUSALP wird auf politischer Ebene durch eine General Assembly/Vollversammlung geleitet in der alle Präsidenten/Landeshauptleute der 48 Alpenregionen vertreten sind. Als Koordinations- und Steuerungsgremium fungiert ein Executive board/Steuerungsgruppe in dem jeder Mitgliedstaat durch die jeweiligen nationale Koordination vertreten ist. Für Österreich nimmt diese Funktion das Bundeskanzleramt (BKA) gemeinsam mit dem Außenministerium (BMEIA) wahr; die Interessen der Bundesländer vertritt als gemeinsamer Ländervertreter Tirol beziehungsweise als dessen Stellvertreter Kärnten.

Die "Launch Conference of the EU Strategy for the Alpine Region" beginnt am Montag, 25. Jänner. Auf die Generalversammlung folgt am Dienstag, 26. Jänner, die Fachleutetagung.


Rückfragehinweis: Büros LH Kaiser/LR Holub
Redaktion: Schäfermeier

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden auf unserer Website eigene und Cookies von Drittanbietern, um unser Angebot für Sie nutzerfreundlicher zu gestalten. Indem Sie auf "akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Setzen von Cookies zu. In den Detail-Einstellungen und unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies. Die Auswahl Ihrer erteilten Zustimmung können Sie jederzeit ändern und widerrufen.

Notwendige Cookies: Diese Cookies sind für die Funktionalität dieser Website notwendig, da ohne diese eine fehlerfreie Darstellung und Bedienung nicht gewährleistet ist.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_l42cc_confirmed
_l42cc_statistics
_l42cc_marketing
_l42cc_preferences
www.ktn.gv.at Notwendig, um den Opt(in/out)-Status zu speichern 2 Jahre Cookie
cmssidprjakl www.ktn.gv.at Notwendig, um die Inhalte der Seite anzuzeigen Beenden der Browsersitzung Session
ns_agis_8080 gis.ktn.gv.at Notwendig zur Anzeige von Karten Beenden der Browsersitzung Cookie

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Präferenzen: Der Einsatz dieser Cookies ermöglicht uns die Informationen zu speichern, die Sie als Nutzer durch Ihr Surfverhalten definieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten. Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt norwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis. Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien plaziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Nicht qualifizierte Cookies sind Cookies, die wir gerade versuchen zu klassifizieren, zusammen mit Anbietern von individuellen Cookies.

Statistiken: Diese Cookies (ggf. von Drittanbietern) ermöglichen uns die statistische Auswertung der Website mittels Speicherung anonymisierter Informationen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_ga Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 2 Jahre HTTP
_gat Google Wird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken 1 Tag HTTP
_gid Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 1 Tag HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Marketing: Diese Cookies werden von Drittanbietern verwendet, um Ihnen (auch auf externen Webseiten) personalisierte Werbung anzuzeigen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.