Presseaussendungen

POLITIK

Flüchtlinge – EU-Ausschuss der Regionen ist sich einig: Schengen darf nicht scheitern

11.02.2016
LH Kaiser: Schengen derzeit bewusstlos, alles tun, damit es nicht stirbt – Rigide, temporäre Kontrollen an Grenzen von Nationalstaaten unumgänglich, solange kein gemeinsames Grenzmanagement an EU-Außengrenzen
Ein deutliches, parteiübergreifendes Signal setzten die Vertreter der europäischen Regionen heute, Donnerstag, im Ausschuss der Regionen (AdR) in Brüssel, wo schon gestern, Mittwoch, die aktuelle Flüchtlingsproblematik auch mit EU-Ratspräsident Donald Tusk diskutiert wurde. Wie Kärntens Landeshauptmann Peter Kaiser, selbst Mitglied im AdR, hervorstreicht, habe der Ausschuss heute eindringlich auf die Notwendigkeit hingewiesen, alles zu unternehmen, um das Schengen-System zu erhalten.

„Wir haben in einem parteiübergreifenden Entschließungsantrag die Europäische Kommission, das Europäische Parlament und den Europäischen Rat unmissverständlich deutlich aufgefordert, das Schengener Übereinkommen über den freien Personenverkehr, das gegenwärtig 26 Länder, darunter 22 EU-Mitgliedsstaaten umfasst, und eine der erfolgreichsten Säulen im Aufbau der Europäischen Union darstellt, zu retten“, so Kaiser. Das Schengener Übereinkommen sei untrennbar mit dem Binnenmarkt verknüpft und ein wesentlicher Bestandteil der vier Freiheiten - des freien Verkehrs von Waren, Dienstleistungen, Personen und Kapital - innerhalb der EU. Offene Binnengrenzen seien das Rückgrat der europäischen Wirtschaft und hätten erhebliche wirtschaftliche, soziale und territoriale Auswirkungen für alle Bürgerinnen und Bürger. „Solange es allerdings kein gemeinsames Grenzmanagement an den EU-Außengrenzen gibt, sind rigide, temporäre Kontrollen an Grenzen von Nationalstaaten wie Österreich unumgänglich”, zeigte Kaiser auf.

Der Landeshauptmann betonte, dass das Infragestellen Schengens einzig mit der nicht funktionierenden europäischen Flüchtlingspolitik zusammenhänge. Dadurch werde der Druck seitens der Bevölkerung für immer weitergehende Grenzkontrollen stärker. „Es kann und darf nicht sein, dass dieses für alle EU-Bürgerinnen und -Bürger mit vielen Freiheiten und Vorteilen verbundene Schengen-Übereinkommen an einer einzigen offen Frage, nämlich der Flüchtlingsbewegung, scheitert.” Deswegen gelte es, den Fokus darauf zu legen, die europäische Außengrenze gemeinsam zu schützen, das dafür notwendige personelle und finanzielle Augenmerk einer gemeinsamen europäischen Flüchtlingspolitik in den Mittelpunkt zu stellen und dadurch das subjektive Sicherheitsgefühl der Menschen zu stärken. „Schengen ist derzeit bewusstlos. Wir müssen alles tun, damit es nicht stirbt”, machte Kaiser deutlich.

Die Mitglieder des AdR fordern laut Kaiser mehr Mittel für die Sicherung der EU-Außengrenzen, die Registrierung und Gewährleistung einer geordneten Einreise der internationalen Schutz benötigenden Flüchtlinge sowie für die Bewältigung der großen Zahl ankommender Flüchtlinge unter Einbeziehung der lokalen und regionalen Gebietskörperschaften. Weiters verlange man verstärkte Maßnahmen zur Verhinderung und Bekämpfung der illegalen Einwanderung, wirksame Rückkehrmaßnahmen, gemeinsame Standards für die Aufnahme und Registrierung von Flüchtlingen sowie die Umsetzung einer gemeinsamen Migrationspolitik. Schließlich fordern die Mitglieder des AdR dringend ein gemeinsames, nachhaltiges, europäisches Konzept, um das Grenzmanagement an den Außengrenzen Europas zu gewährleisten, die Sicherheit des inneren Schengen-Raumes zu wahren und klarzustellen, was geteilte Verantwortung und auf Solidarität basierende Maßnahmen bedeuten.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Schäfermeier/Böhm

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden auf unserer Website eigene und Cookies von Drittanbietern, um unser Angebot für Sie nutzerfreundlicher zu gestalten. Indem Sie auf "akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Setzen von Cookies zu. In den Detail-Einstellungen und unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies. Die Auswahl Ihrer erteilten Zustimmung können Sie jederzeit ändern und widerrufen.

Notwendige Cookies: Diese Cookies sind für die Funktionalität dieser Website notwendig, da ohne diese eine fehlerfreie Darstellung und Bedienung nicht gewährleistet ist.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_l42cc_confirmed
_l42cc_statistics
_l42cc_marketing
_l42cc_preferences
www.ktn.gv.at Notwendig, um den Opt(in/out)-Status zu speichern 2 Jahre Cookie
cmssidprjakl www.ktn.gv.at Notwendig, um die Inhalte der Seite anzuzeigen Beenden der Browsersitzung Session
ns_agis_8080 gis.ktn.gv.at Notwendig zur Anzeige von Karten Beenden der Browsersitzung Cookie

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Präferenzen: Der Einsatz dieser Cookies ermöglicht uns die Informationen zu speichern, die Sie als Nutzer durch Ihr Surfverhalten definieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten. Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt norwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis. Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien plaziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Nicht qualifizierte Cookies sind Cookies, die wir gerade versuchen zu klassifizieren, zusammen mit Anbietern von individuellen Cookies.

Statistiken: Diese Cookies (ggf. von Drittanbietern) ermöglichen uns die statistische Auswertung der Website mittels Speicherung anonymisierter Informationen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_ga Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 2 Jahre HTTP
_gat Google Wird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken 1 Tag HTTP
_gid Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 1 Tag HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Marketing: Diese Cookies werden von Drittanbietern verwendet, um Ihnen (auch auf externen Webseiten) personalisierte Werbung anzuzeigen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.