Presseaussendungen

LOKAL

Rückblick und Vorschau im Nationalpark Hohe Tauern

24.02.2016
LR Ragger: Nationalpark Infrastruktur wird neu ausgerichtet
Über die Bilanz 2015 des Nationalparks Hohe Tauern und die Vorhaben für das Jahr 2016 informierte Nationalparkreferent LR Christian Ragger heute, Mittwoch, im Rahmen eines gemeinsamen Pressegesprächs mit Nationalparkdirektor Peter Rupitsch. „Mit einem Budget von rund 2,59 Millionen Euro konnte der Nationalpark Hohe Tauern Kärnten im vergangenen Jahr eine Vielzahl von nationalparkkonformen Projekten und Aktivitäten umsetzen. Auch im Jahr 2016 bietet der Nationalpark Hohe Tauern ein attraktives und vielseitiges Programm“, so Ragger.

Die Umsetzung des Forschungsprojektes „Steinwild in den Hohen Tauern“ mit den Schwerpunkten Hornvermessung und genetische Untersuchungen wurden fortgesetzt. In den Jahren 2014 und 2015 wurden in Kärnten 91 Steinbocktrophäen vermessen und im vergangenen Jahr insgesamt 350 Reviergänge von Nationalpark Rangern durchgeführt. „Besonders erfreulich ist auch, dass unsere vieljährigen Bemühungen zur Wiederansiedelung des Bartgeiers zusehends fruchten. Nach 2012 und 2014 kann auch 2015 wieder von einer erfolgreichen Freilandgeburt auf der Kärntner Seite der Hohen Tauern berichtet werden“, informierte Ragger.

Auch die Angebote im Bereich der Bildung fanden großen Anklang. Über 7.350 SchülerInnen nahmen 2015 an den betreuten Programmen des Nationalparks teil. Mit der Volksschule St. Margarethen im Lavanttal kam zu den bestehenden Nationalparkvolksschulen Heiligenblut, Großkirchheim, Mörtschach, Winklern, Obervellach, Malta und Mallnitz erstmals eine Schule außerhalb des Nationalparkgebietes dazu.
„Die steigende Nachfrage bei den Kinder- und Jugendprogrammen, aber auch die Tatsache, dass seit der Gründung der Swarovski Wasserschule im Nationalpark Hohe Tauern im Jahre 2000 rund 257.000 Kindern in fünf Ländern (Österreich, China, Indien, Uganda und Brasilien) die kostbarste Naturressource unseres Planeten nähergebracht wurde, sind der Beweis dafür, dass wir mit der Bildungsarbeit, die wir für eine wichtige Investition für die zukünftige Generationen sehen, richtig liegen“ so Rupitsch.

Schwerpunkt der Forschungsarbeiten im Kärntner Anteil war die Erhebung der Almnutzung. Die Ergebnisse des im Frühjahr 2013 gestarteten und im Jahr 2015 abgeschlossen Projekts „Almwirtschaft, Biodiversität & Nationalpark: gestern – heute – morgen“ liegen nun vor. Auf Basis der Projektergebnisse können nun klare Aussagen zur aktuellen Beweidungsintensität im Nationalpark Hohe Tauern Kärnten getroffen werden. So sind bezogen auf die gesamte Nationalparkfläche 81 Prozent nicht beweidet und 19 Prozent unterschiedlich intensiv beweidet. Die regelmäßig durchgeführte Almnutzungserhebung ist ein wichtiges Instrument für das Management des Nationalparks, um den aktuellen Zustand und die Veränderungen der Almen im Kärntner Anteil zu dokumentieren und interpretieren zu können.

In den kommenden Jahren 2016 und 2017 führt Kärnten den turnusmäßigen Vorsitz im Nationalparkrat, der zur Sicherstellung einer koordinierten Entwicklung und einer einheitlichen Darstellung und Präsentation des Nationalparks nach außen, gemeinsam von den Bundesländern Kärnten, Salzburg und Tirol sowie vom Bund, eingerichtet wurde. „2016 stehen 2,8 Millionen Euro für Aktivitäten und Maßnahmen in den Hauptgeschäftsbereichen Schutz der Natur, Besucherbetreuung, Öffentlichkeitsarbeit, Bildung und Forschung sowie 1,2 Millionen Euro für Sonderprojekte (Neubau Parkdirektion Großkirchheim,…) zur Verfügung“, so Ragger.

Sehr erfreulich ist, dass unmittelbar nach Ostern mit dem Neubau der Parkdirektion begonnen wird. Mit der geplanten Fertigstellung im Spätherbst diesen Jahres, wird die Nationalparkverwaltung Kärnten, die bisher auf zwei Büros aufgeteilt war (Mallnitz und Großkirchheim) in das Obere Mölltal, wo der Nationalpark Hohe Tauern im Jahre 1981 gegründet wurde, übersiedeln. Oberstes Ziel ist eine nachhaltige Einsparung bei den Verwaltungskosten, eine nachweisliche Steigerung der Effizienz des Nationalparkmanagement (Bündelung der Kräfte an einem Standort) und die Realisierung eines Nationalparkprojektes mit Vorbildcharakter durch baubiologische und ökologische Bauweise (Plus Energie Haus, gebäudeintegrierte Photovoltaik,…).

„Der alljährliche ‚Tag der Artenvielfalt‘ findet heuer wieder in Kärnten statt. Zahlreiche Wissenschaftler aus verschiedenen Disziplinen werden an zwei Tagen das Nationalparkgebiet auf der intensiven Suche nach neuen Tier- und Pflanzenarten erforschen“ berichtet Ruptisch. In der kommenden Sommersaison werden über 140 Erlebnisführungen, die von Nationalpark Ranger durchgeführt werden, angeboten. Dazu zählen u.a. beliebte Programmpunkte wie Geotrail Tauernfenster, Gletscherweg Pasterze, Wildtierbeobachtung Seebachtal, Steinbockbeobachtung bei Morgenstimmung oder Naturlehrweg Gamsgrube. Neu sind die Frühjahrssondertouren in Kooperation mit der Großglockner Hochalpenstraßen AG zu den Steinböcken auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe.

I N F O: Der Tätigkeitsbericht 2015 sowie das Jahresprogramm 2016 können kostenlos bei der Nationalparkverwaltung unter 04825/61 61 oder nationalpark@ktn.gv.at bestellt werden und stehen auch als Download auf www.hohetauern.at zur Verfügung.


Rückfragehinweis: Büro LR Christian Ragger
Redaktion: Reiter/Stirn
Fotohinweis: Büro Ragger/Nationalpark Hohe Tauern

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden auf unserer Website eigene und Cookies von Drittanbietern, um unser Angebot für Sie nutzerfreundlicher zu gestalten. Indem Sie auf "akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Setzen von Cookies zu. In den Detail-Einstellungen und unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies. Die Auswahl Ihrer erteilten Zustimmung können Sie jederzeit ändern und widerrufen.

Notwendige Cookies: Diese Cookies sind für die Funktionalität dieser Website notwendig, da ohne diese eine fehlerfreie Darstellung und Bedienung nicht gewährleistet ist.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_l42cc_confirmed
_l42cc_statistics
_l42cc_marketing
_l42cc_preferences
www.ktn.gv.at Notwendig, um den Opt(in/out)-Status zu speichern 2 Jahre Cookie
cmssidprjakl www.ktn.gv.at Notwendig, um die Inhalte der Seite anzuzeigen Beenden der Browsersitzung Session
ns_agis_8080 gis.ktn.gv.at Notwendig zur Anzeige von Karten Beenden der Browsersitzung Cookie

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Präferenzen: Der Einsatz dieser Cookies ermöglicht uns die Informationen zu speichern, die Sie als Nutzer durch Ihr Surfverhalten definieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten. Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt norwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis. Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien plaziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Nicht qualifizierte Cookies sind Cookies, die wir gerade versuchen zu klassifizieren, zusammen mit Anbietern von individuellen Cookies.

Statistiken: Diese Cookies (ggf. von Drittanbietern) ermöglichen uns die statistische Auswertung der Website mittels Speicherung anonymisierter Informationen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_ga Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 2 Jahre HTTP
_gat Google Wird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken 1 Tag HTTP
_gid Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 1 Tag HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Marketing: Diese Cookies werden von Drittanbietern verwendet, um Ihnen (auch auf externen Webseiten) personalisierte Werbung anzuzeigen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.