News

LOKAL

25 selbstbewusste Kandidaten bei AHS-Fremdsprachenwettbewerb

04.03.2016
LH Kaiser eröffnete Kärnten Vorrunde zur Wifi-Sprachmania - Lebende Fremdsprachen gewinnen immer mehr an Bedeutung - Empfang für Bundesteilnehmer am 8. Juni im Spiegelsaal

Den landesweiten AHS-Fremdsprachenwettbewerb in den lebenden Sprachen eröffnete heute, Freitag, Bildungsreferent LH Peter Kaiser im Wifi-Festsaal in Klagenfurt gemeinsam mit AHS-Landesschulinspektorin Susanne Traussnig und Hausherr Andreas Görgei. 25 Kandidatinnen und Kandidaten aus acht Kärntner Gymnasien stellten ihre Sprachkompetenz in Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch unter Beweis. Die Sieger vertreten Kärnten bei der Wifi-Sprachmania am 7. und 8. April in Wien.

„Jede bzw. jeder der sich hier heute der Jury stellt hat Selbstbewusstsein und das ist für mich als Bildungsreferent ein positives und ermutigendes Zeugnis“, betonte der Landeshauptmann. Alle lebenden Fremdsprachen würden in der globalisierten Welt zunehmend an Bedeutung gewinnen. „Sie sind unverzichtbar und eine Schlüsselqualifikation für neue Berufe“, so Kaiser. Der Bildungsreferent erinnerte auch daran, dass es im Simultanübersetzungsbereich der lebenden Sprachen in der Europäischen Union in Brüssel stets sichere Jobs gebe.

Für Kaiser erschließen Sprachen auch neue Kulturen und gehören auch angesichts der Bevölkerungsentwicklung in Kärnten vertieft. „Von 561.000 Einwohnern in Kärnten haben 63. 000 Menschen einen Migrationshintergrund“, gab er bekannt. Den Wettbewerbsteilnehmern teilte er mit, dass es für die Wifi-Sprachmaniafinalisten am 8. Juni im Spiegelsaal einen Empfang geben werde. „Ich hoffe, dass ich viele von euch als Ausgezeichnete sehe“, so der Landeshauptmann.

Traussnig hob die hohe und mannigfaltige Sprachvielfalt an den 22 Kärntner Gymnasien hervor. „Wer sich hier herstellt, bewährt und frei spricht, vor dem habe ich Respekt“, so die AHS-Landesschulinspektorin. Für die heurige Reifeprüfung teilte sie mit, dass von den 1.146 AHS-Maturantinnen und -Maturanten 1.000 oder 87 Prozent in Englisch schriftlich bzw. 43 Prozent mündlich antreten werden.

Görgei, er hielt seine Grußworte in Englisch, attestierte allen Wettbewerbsteilnehmern hohe Sprachkompetenz und Sprachbegeisterung.

Die Wettbewerbsteilnehmer: Klagenfurt: BG/BRG Ingeborg Bachmann (5), BG/BRG Mössingerstraße (4), Europagymnasium (3). BG/BRG Lerchenfeld (1) - Villach: BG/BRG Perau (5), BG/BRG St. Martin (3) - Spittal/Drau: BG/BRG Porcia (2) - St Paul: Stiftsgymnasium (2).


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Michael Zeitlinger
Fotohinweis: LPD/Gert Eggenberger