News

LOKAL

Frauenfilmtage 2016: „Suffragetten – Taten statt Worte“ als Auftakt

08.03.2016
LHStv.in Prettner: Geschichten von, über und mit Frauen stehen im Fokus
„Film ab!“, hieß es gestern, Montag, im Klagenfurter Volkskino für die Frauenfilmtage 2016, zu denen Frauenreferentin LHStv.in Beate Prettner und Frauenbeauftragte Michaela Slamanig auch heuer wieder anlässlich des Internationalen Frauentages einladen. Das spannende Highlight „Suffragetten – Taten statt Worte“ war der Auftakt einer Reihe großartiger Filme für Frauen, mit Frauen und zumeist von Frauen, die unterhalten und zum Nachdenken anregen.

„Das leidenschaftliche Historien-Drama über Frauenrechtlerinnen im Kampf um Wahlrecht und Gleichberechtigung im England des Jahres 1912 rief in Erinnerung, wie wichtig es ist, hart erkämpfte Errungenschaften des Feminismus zu verteidigen“, zeigte sich die Frauenreferentin begeistert. Die von Sarah Gavron eindrucksvoll in Szene gesetzte Geschichte der mutigen Pionierinnen der Frauenbewegung Emmeline Pankhurst (Meryl Streep) und Carey Mulligan (Maud Watts) sowie ihr herzzerreißender Kampf um Würde und Selbstbestimmung fesselten die Besucherinnen und Besucher des bis auf den letzten Platz besetzten Volkskinos.

Raum für Diskussionen über den Film bot ein geselliges Zusammensein mit einem kleinen Umtrunk, zu dem das Referat für Frauen und Gleichbehandlung nach der Premiere bat. Die Frauenfilmtage bieten noch bis einschließlich 14. März ein interessantes Angebot für Frauen und Männer, diesmal auch in Millstatt, Spittal und Villach – das Programm finden Sie unter www.frauen.ktn.gv.at oder www.volkskino.net.


Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Prettner
Redaktion: Schmied/Böhm
Fotohinweis: Büro LHStv.in Prettner