News

LOKAL

YouthCORE 2016: Jugendkonferenz beschäftigt sich mit Klimaschutz

11.03.2016
LHStv.in Prettner, LR Holub: Kärnten im September Gastgeber – Zwei junge Menschen aus Kärnten bekommen Chance, an europaweiter Umwelt-Jugendkonferenz teilzunehmen – Bewerbung bis 2. Mai
 Im Vorfeld der überregionalen ENCORE-Umweltkonferenz (Environment Conference of the Regions of Europe), die am 23. September 2016 in Pörtschach stattfindet und an der Vertreterinnen und Vertreter aller europäischen Regionen eingeladen sind teilzunehmen, werden junge Menschen aus ganz Europa im Rahmen der „YouthCORE 2016“ über Maßnahmen im Klimaschutz nach dem Pariser Klimaschutzabkommen debattieren und entsprechende Vorschläge an die regionalen Umweltministerinnen und -minister übermitteln. Das teilte heute, Freitag, Umweltlandesrat Rolf Holub mit. Unterstützt und ermöglicht wird die „YouthCORE“ vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz sowie von Jugendreferentin LHStv.in Beate Prettner.

„Bei den Themen Jugend und Umwelt treffen zwei der wohl wichtigsten Zukunftsfaktoren aufeinander und was wäre stimmiger, als unsere Jugendlichen, als die Erwachsenen von morgen, dazu einzuladen, ihre Zukunft aktiv mitzugestalten“, so Prettner. „Gerade junge Menschen beschäftigen sich intensiv mit dem Thema Klimaschutz und mit der Frage, wie wir unseren Planeten für die kommenden Generationen lebenswert erhalten können. Wir geben mit der YouthCORE den jungen Menschen eine Chance, sich aktiv für den Klimaschutz einzusetzen und ihre Forderungen direkt an die politischen Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträgern zu richten“, erklärte Umweltreferent Holub.

Insgesamt werden vom 18. bis 23. September 40 Jugendliche in Workshops wichtige Umweltthemen und Klimaschutzmaßnahmen diskutieren und eine entsprechende Deklaration an die regionalen Ministerinnen und Minister ausarbeiten: „Zwei Kärntner Jugendliche im Alter zwischen 16 und 24 Jahren können dabei unser Bundesland bei der englischsprachigen YouthCORE in Cap Wörth vertreten. Das Anmeldefenster ist ab jetzt geöffnet, Bewerbungen können bis 2. Mai an das Land Kärnten an encore@ktn.gv.at gerichtet werden. Die Teilnahme an der Jugend-Umweltkonferenz bringt den jungen Menschen einen direkten Einblick in die politische Arbeit, ermöglicht das Kennenlernen regionaler Ministerinnen und Minister, die direkte Übermittlung von konkreten Forderungen zum Thema Klimaschutz und nicht zuletzt neue Bekanntschaften und europaweite Kontakte“, so Holub, der sich auf zahlreiche Bewerbungen freut.

Zudem wird über das Jugendreferat ein attraktives Rahmenprogramm zur Konferenz gestaltet. Dies soll für Abwechslung sorgen und bietet den Jugendlichen die Möglichkeit, das Land Kärnten von seiner besten und interessantesten Seite kennenzulernen, macht Prettner aufmerksam. „Einmal mehr können wir unser Bundesland insbesondere im Rahmen von Exkursionen als erfolgreiches Klimaschutzland präsentieren“, betonte Holub.

Die Kärntner Schulen, Universitäten, Fachhochschulen sowie Umweltorganisationen werden in den Bewerbungs- und Auswahlprozess eingebunden, um so viele junge Menschen wie möglich über ihre Chance zu informieren, als Vertreterin oder Vertreter Kärntens an der YouthCORE 2016 in Pörtschach teilnehmen zu können. Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der YouthCORE sollten folgende Kriterien erfüllen: Alter zwischen 16 und 24; Interesse an Umwelt- und Klimaschutzthemen; Interesse an politischen Diskussions- und Entscheidungsprozessen; Begeisterung für Teamwork; Gute Englisch-Kenntnisse; Freude daran, neue Menschen aus ganz Europa kennenzulernen.

„Wie talentiert und engagiert unsere Kärntner Jugend ist, wird bei der YouthCORE 2016 auch im umweltpolitischen Rahmen noch einmal auf internationalem Parkett unter Beweis gestellt werden – ich freue mich auf die kreativen und innovativen Einflüsse unserer Jugendlichen“, so Prettner.


Rückfragehinweis: Büros LHStv.in Prettner/LR Holub
Redaktion: Rauber/Schmied/Böhm