News

KULTUR

Eine Bühne für Kärntens junge Musiktalente

13.03.2016
LH Kaiser bei Urkundenverleihung von „prima la musica“ und „podium.jazz.pop.rock“ in CMA Ossiach
292 Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 19 Jahren haben heuer bei den Kärntner Landeswettbewerben von „prima la musica“ und „podium.jazz.pop.rock“ ihr musikalisches Können gezeigt. Die entsprechenden Preisurkunden, Sonder- und Förderpreise wurden heute, Sonntag, von Landeshauptmann Peter Kaiser in der Carinthischen Musikakademie Ossiach (CMA) überreicht. Für die vielseitige musikalische Umrahmung sorgten natürlich einige der Ausgezeichneten selbst. Insgesamt 67 von ihnen werden Kärnten bei den Bundeswettbewerben von „prima la musica“ in Linz (25. Mai bis 2. Juni) und „podium.jazz.pop.rock“ in St. Pölten (10.-13. November) vertreten.

Kaiser zog bei der Veranstaltung eine Querverbindung zum Thema Heta. Für ihn ist es nämlich gerade in schwierigen Zeiten wichtig, dass Menschen zusammenstehen und Erfolge gemeinsam zelebrieren: „Das stärkt, macht Mut und zeugt davon, dass Kärnten vital, zukunftsorientiert und erfolgreich ist.“ In diesem Sinne werde es auch gelingen, viele andere Dinge zu bewältigen, zeigte er sich überzeugt. Es sei wichtig, die Zukunft des Landes sicherzustellen. Bei Kunst und Kultur sowie Kreativität dürften jedoch keine falschen Sparpläne greifen. „Vor allem in schwierigen Zeiten gilt es, Talente, die so voller Begeisterung, Engagement und Kreativität stecken, zu unterstützen“, meinte er. Der Landeshauptmann dankte allen rund um die Wettbewerbe Verantwortlichen. Mit den Jugendlichen würden letztlich auch deren Pädagoginnen und Pädagogen mitgeehrt, sagte er als Bildungsreferent. Ihm sei es zudem wichtig, dem Musikschulwesen zunehmend Bedeutung zu geben.

Für Ossiachs Bürgermeister Johann Huber zeigen die Wettbewerbe das Potential der Jugend Kärntens. Er versprach, „prima la musica“ auch weiterhin zu unterstützen. Die Begrüßung erfolgte durch Gernot Ogris, den Leiter der Unterabteilung Koordination Musikschulen, der auch allen Mitwirkenden und Unterstützenden herzlich dankte. Moderiert wurde die Veranstaltung von Johannes Hirschler vom Organisationsteam.

Der Landeswettbewerb von „prima la musica“ hat vom 29. Feber bis 3. März in der CMA in Ossiach mit 254 teilnehmenden Kindern und Jugendlichen stattgefunden. Bei „podium.jazz.pop.rock“ am 4. März in St. Stefan im Lavanttal gab es 38 Teilnehmende. Ihre Leistungen bewerteten Fachjurys aus ganz Österreich und Südtirol, das ebenfalls an den Österreichischen Jugendmusikwettbewerben teilnimmt. Insgesamt gab es 116 erste Preise, davon 104 mit Auszeichnung, 67 zweite Preise und drei dritte Preise. Zu den Bundeswettbewerben werden nicht alle ersten Preise, sondern nur die 67 Zehn- bis 19-Jährigen entsendet. Die österreichischen Jugendmusikwettbewerbe werden von MUSIK DER JUGEND organisiert.

Infos unter: www.musikderjugend.at


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Markus Böhm
Fotohinweis: LPD/fritzpress/Höher