News

LOKAL

„Backe, backe….Reindling!“ – Villacher Jugendliche kreieren Köstlichkeiten für Ostermarkt

17.03.2016
LHStv.in Prettner: Kinder- und Jugendwohl in Kärnten ein wichtiges Anliegen
Verlockende Düfte, die bereits jetzt Gusto auf das bevorstehende Osterfest machen, zogen gestern, Mittwoch, durch die Villacher Ringmauergasse. Für das süße Geruchserlebnis sorgten Kärntens Jugend- und Sozialreferentin LHStv.in Beate Prettner und das Betreuerteam von B3 Netzwerk mit ihren im Betreuten Wohnen untergebrachten Jugendlichen, die die Freizeiträume kurzerhand zur Backstube umfunktionierten. Grund dafür ist die diesjährige Osteraktion, die von und mit den Jugendlichen organisiert wurde, um mit hausgemachten Reindlingen am Villacher Ostermarkt nicht nur für Gaumenfreuden zu sorgen, sondern gleichzeitig auch die Gemeinschaftskasse für Freizeitaktivitäten aufzubessern. „Der Reinerlös der Backaktion kommt zur Gänze den Jugendlichen zugute, indem neue Anschaffungen für die Freizeiträume getätigt, oder gemeinsame Aktivitäten geplant werden“, erklärt Bereichsleiterin Irene Maurer-Scheidenberger.

„Als Jugendreferentin, vor allem aber auch als Mutter, ist mir das Kindeswohl in Kärnten ein wichtiges Anliegen. Dabei geht es auch darum, sich jenen Kindern und Jugendlichen anzunehmen, die vom Schicksal weniger begünstigt wurden – sie sind es, die über die Jugendhilfe des Landes und die verlässlichen Trägervereine neuen Familienanschluss, Betreuung und Förderung am Weg in ein eigenständiges Leben finden“, hob Prettner das große Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Jugendhilfe lobend hervor. Im Betreuten Wohnen Villach, das von B3 Netzwerk im Auftrag des Landes durchgeführt wird, erhalten Jugendliche punktuelle, stundenweise Betreuung, die sich nach ihren individuellen Bedürfnissen richtet. „Die Betreuerinnen und Betreuer stehen den Jugendlichen als Erziehungsberechtigte zur Seite – immer dann, wenn diese es brauchen – und begleiten und unterstützen in den Bereichen Schule, Arbeit, Persönlichkeitsentwicklung, Behördenwege und entlang des Alltags. So soll sichergestellt werden, dass die Jugendlichen sich ein eigenständiges und selbstverantwortliches Leben aufbauen können“, so Prettner.

Die gemeinsam gefertigten Osterköstlichkeiten sind in verschiedensten Varianten erhältlich, die von den Jugendlichen liebevoll nach ihren Betreuerinnen und Betreuuern benannt wurden. „Aktionen wie diese beweisen, wie eng die Bande im Bereich der Jugendhilfe gestrickt sein können und dass es um Vertrauensverhältnisse, Beziehungsarbeit und familiären Anschluss geht“, zeigte sich Prettner begeistert über den Feuereifer, mit dem Jugendliche und auch Betreuenden gemeinsam die Backstube zum Glühen brachten. Erhältlich sind die Reindlinge am Villacher Ostermarkt, wo B3 Netzwerk mit einem Stand am Oberen Kirchenplatz vertreten sein wird. Bestellungen können aber auch direkt bis 18. März unter irene.maurer@b3-netzwerk.at oder unter 0676 - 88 00 86 00 abgegeben werden.


Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Prettner
Redaktion: Schmied/Böhm
Fotohinweis: Büro LHStv.in Prettner