News

POLITIK

47 neue österreichische Staatsbürgerinnen und Staatsbürger

17.03.2016
LH Kaiser überreichte 32 Erwachsenen und 15 Kindern aus 17 Ländern ihre Staatsbürgerschaftsurkunden
47 neue österreichische Staatsbürgerinnen und Staatsbürger konnte Landeshauptmann Peter Kaiser heute, Donnerstag, im Spiegelsaal der Landesregierung begrüßen. Die 32 Erwachsenen und 15 Kinder stammen aus 17 verschiedenen Ländern.

Der Landeshauptmann überreichte mit großer Freude die Staatsbürgerschaftsurkunden. Er richtete an alle die Bitte, sich aktiv am politisch-gesellschaftlichen Leben in Kärnten und Österreich zu beteiligen. „Tragen Sie mit Ihrer Schaffenskraft, Ihrem Einsatz und Ihrer Lebenserfahrung dazu bei, dass wir uns insgesamt als Gesellschaft weiterentwickeln“, appellierte er. Kaiser verhehlte auch nicht, dass Kärnten aktuell durch die Causa Heta aufs Schärfste gefordert sei. In Geschlossenheit werde aber an einer Lösung für eine positive Zukunft Kärntens gearbeitet.

Die neuen Österreicherinnen und Österreicher – und damit auch Kärntnerinnen und Kärntner – stammen aus Deutschland (1), Rumänien (1), Bosnien und Herzegowina (18), Vietnam (3), Serbien (2), Peru (1), Slowenien (2), Kroatien (3), der Ukraine (2), China (2), der Dominikanischen Republik (2), Saudi Arabien (2), Palästina (1), Mazedonien (2), Belarus (2), dem Kosovo (2) und der Russischen Föderation (1). Die Gelöbnisformel wurde von Gerhard Jesernig von der für Staatsbürgerschaften zuständigen Unterabteilung verlesen.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Markus Böhm
Fotohinweis: LPD/fritzpress