News

POLITIK

Regierungssitzung 5: EU-finanziertes Beschäftigungsprojekt für Kärnten

22.03.2016
LHStv.in Schaunig: Alt und Jung profitieren von Generationen- übergreifendem Projekt

In der heutigen Regierungssitzung wurde der Abschluss von Förderverträgen im Rahmen des Europäischen Sozialfonds (ESF) durch das Regierungskollegium mit Stimmeneinheit beschlossen. Sieben herausragende Initiativen für Menschen mit Beeinträchtigung wurden durch die Mitglieder der Bewertungskommission nominiert. "Wir können mit diesen Projekten den Arbeitsmarkt Kärntens stärken und Menschen, die sonst kaum Chancen auf einen Berufseinstieg hätten, konkret und direkt integrieren", betonte LHStv.in Gaby Schaunig im Anschluss an die Sitzung.

Eines der Projekte beschäftigt sich mit der Integration von jungen Erwachsenen zwischen 18 und 25 Jahren die gefährdet sind, ausgegrenzt zu werden. „With you - Generationen Lernen – Miteinander arbeiten“ nennt sich das Programm der „Neuen Arbeit“. „Junge Erwachsene die ohne jegliche Struktur und Perspektiven sind, die keine Lehre und keine AMS-Kursmaßnahmen gemacht haben, sollen auf ein selbständiges Leben vorbereitet werden“, gab Schaunig bekannt.

Ebenso werden in diesem Pilotprojekt auch straffällige junge Erwachsene integriert. Dabei übernehmen geeignete Menschen im Alter von 50+ das Coaching für die Teilnehmer. Sie werden über das AMS zugeteilt und können so ihre reichhaltigen Erfahrungen an Junge weitergeben. „Von diesem Generationen übergreifendem Beschäftigungsprojekt profitieren Alt und Jung“, erklärte Schaunig.

Die Projektgesamtlaufzeit ist bis 28.Feber 2020 geplant. Für die erste Projektstufe werden vom Land und dem Europäischen Sozialfonds je 250.000 Euro übernommen. Durch das Projekt der „Neuen Arbeit“ sollen pro Jahr ca. 60 Personen wieder an den Arbeitsmarkt herangeführt werden. „Ich danke den Projektträgern und garantiere meine volle Unterstützung bei der Umsetzung“, so Schaunig.


Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Schaunig
Redaktion: Kohlweis/Zeitlinger