News

POLITIK

Junge Kärntnerinnen und Kärntner im Europa Quiz-Fieber

05.04.2016
LHStv.in Prettner beim Landesfinale: Zukunftsweisende Politik braucht junge Menschen
Wenn es um Politik geht, sind jene Jugendlichen, die heute, Dienstag, beim Finale des Landeswettbewerbes „Politische Bildung – Europa Quiz“ angetreten sind, am neuesten Stand. 47 junge Kärntnerinnen und Kärntner stürzten sich in der Neuen Burg Völkermarkt auf das Fragen-Feuerwerk rund um die Schwerpunkte „Österreich und Europa nach 1945“, Wirtschaft, Umwelt, Nachhaltigkeit, Ressourcen, „Migration und Integration in einer globalisierten Welt“ sowie „Krisenherde auf der Welt und internationale Friedenssicherung“. Die Schülerinnen und Schüler stellten ihr umfangreiches Wissen eindrucksvoll unter Beweis. Selbst die kniffligsten Detailfragen konnten sie nicht aus der Ruhe bringen.

„Politik wird in diesem Bewerb konkret und spannend und macht den Teilnehmenden sichtlich Spaß “, sagte Jugendreferentin LHStv.in Beate Prettner, die sich über das Interesse an der Veranstaltung freute. Insgesamt hatten sich in Kärnten 300 Schülerinnen und Schüler von 38 Bildungseinrichtungen zum Wettstreit angemeldet. „Eine zukunftsweisende Politik braucht junge Menschen, die sich daran beteiligen und politische Bildung ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass Jugendliche aktiv an Entscheidungsprozessen mitwirken. Einerseits liefert sie Fakten andererseits bietet sie Impulse für Diskussionen“, betonte Prettner.

Die Jugendreferentin gratulierte den Landessiegern Marco Silan, Andreas Holl, Gerhard Regensfelder, David Walter, Ramo Perviz sowie Raimund Freithofnig herzlich und wünschte ihnen viel Glück für den Bundeswettbewerb des Europa Quiz, der diesmal vom 26. bis 28. April in Kärnten ausgetragen wird. „So begeistert, wie ihr Politik verfolgt, bin ich sicher, dass ihr auch beim Bundeswettbewerb glänzen werdet“, meinte Prettner.


Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Prettner
Redaktion: Geistler-Quendler/Böhm
Fotohinweis: Büro LHStv.in Prettner