News

LOKAL

Faakersee-Radweg: Lang gewünschter Lückenschluss wird in Angriff genommen

06.04.2016
LR Köfer: Ab Herbst werden in ersten 1,2 Kilometer langen Bauabschnitt 200.000 Euro investiert

Wie Straßenbaureferent LR Gerhard Köfer heute, Mittwoch, mitteilte, kann im Herbst 2016 mit den Bauarbeiten zum Lückenschluss des Faakersee-Radweges begonnen werden. „Für den Bauabschnitt zwei und vier liegen nun die behördlichen Genehmigungen vor und die Straßenbauabteilung des Landes wird umgehend nach der Sommerpause mit den Arbeiten im Bereich Abschnitt 2 ‚Strandbadstraße und Gasthaus Tschebull‘ starten“, so Köfer. Auf einer Länge von 1,2 Kilometern werden 200.000 Euro investiert.

Aufgrund der Schwierigkeit und der Komplexität des Faakersee-Radweges wurde der Gesamtabschnitt in vier Bauteile gegliedert. Im Jahr 2017 erfolgt der Lückenschluss im Bereich „Egg-Arneitz“. Die restlichen beiden Bauabschnitte befinden sich derzeit noch in der Planungsphase.

„Durch den Lückenschluss des Radweges wird das touristische Angebot rund um den Faakersee weiter erhöht. Der Freizeitverkehr von 100.000 Touristen und Campingurlaubern spielt sich in der Region wesentlich auf Fahrrädern ab. Damit wird ein Mehrwert für die beleibte Urlaubsdestination erzielt“, erklärte Köfer.


Rückfragehinweis: Büro LR Köfer
Redaktion: Herzog-Sternath/Zeitlinger