News

LOKAL

B80 Lavamünder Straße: Erste Maßnahmen zur Entschärfung der Watzingkreuzung beginnen

07.04.2016
LR Köfer: Ende April erfolgt der Abbruch zweier Gebäude im Kreuzungsbereich - Für 2017 ist der Umbau der Watzingkreuzung geplant
 Wie Straßenbaureferent Landesrat Gerhard Köfer heute, Donnerstag, mitteilte, beginnen am kommenden Montag Vorarbeiten für den Umbau der Watzingkreuzung auf der B80 Lavamünder Straße bzw. L135 St. Pauler Straße. „Aufgrund der derzeitigen Kreuzungsbeschaffenheit kommt es im Bereich der Einmündung St. Pauler Straße mit der Lavamünder Straße immer wieder zu schweren Unfällen, die besonders durch den starken Lkw-Verkehr hervorgerufen werden“, führte Köfer aus.

Um den Kreuzungsbereich entschärfen zu können, bedarf es aber des Abrisses von zwei Gebäuden, die schon seit längerem unbewohnt bzw. nicht mehr bewohnbar sind. Die Abbrucharbeiten sind im Zeitraum 13. bis voraussichtlich 22. April 2016 vorgesehen. Wegen der aus- und zufahrenden Lkw für den Abtransport von Abbruchmaterial ist mit geringfügigen Behinderungen zu rechnen.

Nach Abschluss der Abrissarbeiten und Finalisierung der Planungsarbeiten ist laut Köfer der Umbau der Watzingkreuzung laut derzeitiger Planung für das Jahr 2017 vorgesehen.


Rückfragehinweis: Büro LR Köfer
Redaktion: Penz/Stirn