News

WIRTSCHAFT

HETA: FMA-Schuldenschnitt ist Grundlage für weitere Schritte

10.04.2016
LH Kaiser, LHStv.in Schaunig: „Land Kärnten ist auf alle Folgewirkungen vorbereitet“

Mit heutigem Tag hat die Finanzmarktaufsicht (FMA) als weisungsfreie Behörde einen Schuldenschnitt über die Abwicklungseinheit HETA verfügt. „Wir haben stets betont, dass dies die nächste Maßnahme in dieser Causa sein wird. Sie kommt daher auch nicht überraschend“, sagte Kärntens Landeshauptmann Peter Kaiser heute, Sonntag. Der Bescheid dient nun allen Beteiligten als Grundlage für die weiteren Schritte. Finanzreferentin Gaby Schaunig betonte: „Wir werden den Bescheid detailliert analysieren und sind jedenfalls auf alle eventuellen Folgewirkungen vorbereitet.“


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser, LHStv.in Schaunig
Redaktion: Matticka/Stirn