News

LOKAL

Ehrenzeichen für musikalisches Engagement

10.04.2016
LH Kaiser bei Konzert des Alpen-Adria Jugendsinfonieorchesters – Dirigent und Komponist Stephan Kühne erhielt Ehrenzeichen des Landes
„Ich lad mir gern Gäste ein“ aus Johann Strauß‘ „Fledermaus“ spielte das Alpen-Adria Jugendsinfonieorchester heute, Sonntag, unter anderem in der Carinthischen Musikakademie im Stift Ossiach. Gefolgt waren der musikalischen Einladung viele – im vollbesetzten Alban Berg Konzertsaal konnten die Künstler anhand eines bunten Programms einmal mehr ihr Können unter Beweis stellen – allen voran Dirigent und Komponist Stephan Kühne. Ihm wurde von Landeshauptmann Peter Kaiser als Dank und Anerkennung für seine Leistungen das Ehrenzeichen des Landes Kärnten verliehen.

„Die Ehrung gelte dem über das Maß hinausgehenden Engagement für die Kärntner Musiklandschaft“, betonte Kaiser im Rahmen seiner Festrede. Gleichzeitig sei es auch eine Ehrung für all jene, die musikalisch zu einem positiven Gelingen des Konzertes beigetragen haben. Hoch erfreut sei Kaiser über die Konzertreihe, weil sie die Verbindung Kärntens zu den benachbarten Regionen unterstreiche. Die intensive Verbindung werde auf diesem Wege auch musikalisch deutlich.

Der in Hameln geborene Kühne begann 1989 als Klavierlehrer an der Musikschule in Villach. Jahrelang zeichnete er sich in Folge für die Komposition und Leitung der Kinderopern für den Carinthischen Kindersommer verantwortlich. Seit 2009 widmete er sich neben zahlreichen anderen Projekten zudem dem Aufbau und der Leitung des Jugendsinfonieorchesters des Kärntner Landesmusikschulwerkes.
Kühne zeigte sich gerührt und sah die Ehrung als Sinnbild für die mit den jungen Musikern erreichten Zielen.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Susanne Stirn
Fotohinweis: LPD/Höher