News

LOKAL

„FitnessRaum Wörthersee“ soll zu sportlicher Betätigung animieren

21.04.2016
LH Kaiser: Sportmeile erstreckt sich vom Sportpark bis zum See - Umfangreiches Leistungspaket für alle Fitnesssportler dank Projektpartner und Partnervereine – Fünf erfolgreiche Kärntner Sportler geehrt

Der Sportpark Klagenfurt entwickelt sich immer mehr zum sportlichen Kompetenzzentrum. Neben Fußball, Volleyball, Beachvolleyball, Leichtathletik, Bogensport, Billard, dem Triathlonverband Kärnten und dem Verein „Special Olympics – Herzschlag Kärnten“ wurde heute, Donnerstag, der „Fitnessraum Wörthersee“ eröffnet. Seitens des Landes waren Sportreferent Landeshauptmann Peter Kaiser und Landessportdirektor Arno Arthofer vor Ort. Seitens der Landeshauptstadt Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz und Vizebürgermeister Jürgen Pfeiler.

Der Landeshauptmann hofft, dass künftig möglichst viele dieses Angebot annehmen und so in einen sportlichen und gesundheitsbewussten Sommer starten. „Meiner Idee einer Sportmeile, die sich vom Sportpark bis zum See erstreckt wird damit Rechnung getragen. Kärnten hat viele großartige Sportler, die sich hier im Sportpark und der Umgebung ihre Form holen können“, so Kaiser.

Von Kaiser geehrt wurden die drei Billardspieler Jasmin und Albin Ouschan und Sandra Baumgartner für ihre EM-Erfolge. Ebenso Triathletin Sara Vilic und Radrennfahrer Marco Haller. Alle Geehrten bat der Sportreferent weiterhin als positive Sportvisitenkarte Kärnten zu vertreten.

Arthofer hob die Öffnung des Sportparks und die tolle Zusammenarbeit aller dort angesiedelten Institutionen hervor. „Wir wollen Sportler aus Nah und Fern anziehen“, so der Landessportdirektor.

Mathiaschitz und Pfeiler waren sich einig, dass das Stadion mehr als ein Fußballstadion sei. „Mit der vorhandenen Infrastruktur wird es nun für die sportbegeisterte Bevölkerung geöffnet und lebt noch mehr auf“, so die Bürgermeisterin und der Vizebürgermeister.

Das umfangreiche Leistungspaket stellte Sportpark-Geschäftsführer Gert Unterköfler vor. Es sieht neben der Nutzung der Räumlichkeiten und der vorhandenen Parkmöglichkeiten im „Service- Point“ Sportpark auch die Nutzung einer reservierten Laufbahn in der Leopold Wagner Arena zu festgelegten Zeiten (Montag: 17 bis 19 Uhr; Mittwoch: 6 bis 10 Uhr, Freitag: 13 bis 15 Uhr), stark vergünstige Zeitkarten für das Schwimmtraining im Hallenbad oder die Nutzung der Schwimmstrecke im Klagenfurter Strandbad vor. „Mit den Partnern, der Infrastruktur und der Natur ist Klagenfurt und seine Umgebung der größte Outdoor-Sportraum und alle ambitionierten Sportler können von hier nun losstarten“, betonte Unterköfler.

Seitens der Projektpartner (Intersport Pilz, Stadtwerke Bäder, Radhaus.at) und der Partnervereine (HSV Triathlon Kärnten, Schwimm Aktiv Club, Olympiazentrum Kärnten) soll es künftig Ermäßigungen und Einkaufsrabatte, geführte Trainings und Produkttests bzw. Netzwerksveranstaltungen und Vorträge zu aktuellen Themen geben. Die 6-Monatskarte für den FitnessRaum Wörthersee kostet 60 Euro, eine Jahreskarte 100 Euro.

I N F O: Kontakt: sportpark@klagenfurt.at


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser, Sportpark Klagenfurt
Redaktion: Michael Zeitlinger
Fotohinweis: Sportpark Klagenfurt/Jannach