News

LOKAL

Jugendredewettbewerb: Landessiegerinnen und -sieger bei großem Finale gekürt

29.04.2016
LHStv.in Prettner: Kärntner Jugendliche bewiesen ihre Rede-Talente
Beim Landesfinale des 64. Jugendredewettbewerbes traten heute, Freitag, nach zahlreichen Vorrunden die besten Jugendlichen Kärntens im ORF Theater in Klagenfurt gegeneinander an, um die Landessiegerinnen und -sieger in drei Kategorien (Klassische Rede, Spontanrede, Neues Sprachrohr) zu ermitteln. Sie werden Kärnten auch beim Bundes-Jugendredewettbewerb ab 21. Mai in Graz vertreten. In wortgewaltigen Auftritten stellten die Jugendlichen im Alter von 14 bis 21 Jahren ihr Talent für das gesprochene Wort unter Beweis und bangten gemeinsam der Juryentscheidung entgegen.

In der Gruppe Klassische Rede konnten Niklas Kulmesch (8. Schulstufen, NMS Bleiburg), Nico Smalla (Polytechnische Schule, PTS Villach), Quentin Woods (Berufsschule, FBS Spittal/Drau) und Margit Steiner (AHS/BHS, HBLA Pitzelstätten) überzeugen. In den Kategorien Spontanrede und Neues Sprachrohr gingen Roland Eder (BG/BRG Perau Villach) und Chiara Widmann (WIMO Klagenfurt) als Landesbeste hervor. Als begeisterte Zuhörerin und eine der ersten Gratulantinnen war auch Jugendreferentin LHStv.in Beate Prettner vor Ort, die mit ihrem Referat die Organisation der Bewerbe mit unterstützt.

„Sich vor so vielen Zuseherinnen und Zusehern auf die Bühne zu trauen und über aktuelle Themen zu sprechen, ist keine leichte Aufgabe und erfordert einiges an Mut und Selbstbewusstsein. Was die Jugendlichen im Rahmen der Bewerbe geleistet haben, ist wirklich einzigartig und es erfüllt mich mit Stolz, so viele brillante und engagierte Jungrednerinnen und -redner in Kärnten zu wissen“, gratulierte Prettner allen Teilnehmenden zu ihren exzellenten Leistungen.

Dank und Anerkennung sprach Prettner auch den Organisatorinnen und Organisatoren sowie Mithelferinnen und -helfern in den Schulen und im Jugendreferat aus, die sich mit großem Engagement und viel Herz um die Abwicklung des Wettweberbes gekümmert haben. Als fünfköpfige Jury hatten Alexander Gelter (Student und Trainer bei der Lufthansa), Marc Germeshausen (Verein Gemma), Elfriede Grüner (Fachlehrerin in Pension), Theodor Staduan (NMS-Direktor in Pension) und Matea Tadic (Bundessiegerin 2013) die schwere Aufgabe, unter den gesamten herausragenden Leistungen die Besten zu ermitteln.


Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Prettner
Redaktion: Geistler-Quendler/Böhm
Fotohinweis: Büro LHStv.in Prettner