News

LOKAL

Große Trauer um Dr. Horst Sekerka

29.04.2016
LH Kaiser: Kärnten verliert mit Dr. Sekerka eine Kärntenweit bekannte und überaus engagierte soziale Persönlichkeit
Dr. Horst Sekerka ist vergangene Woche im 75. Lebensjahr verstorben. Landeshauptmann Peter Kaiser zeigt sich tief betroffen über den Tod des so vielseitig engagierten und verdienstvollen Menschen und erfahrenen Psychologen und Lehrers. „Dr. Sekerka war sozial überaus engagiert und in vielen Funktionen für andere Menschen in ganz Kärnten da“, sagt Kaiser. „Kärnten verliert eine sehr verdienstvolle und vorbildhafte Persönlichkeit. Dr. Sekerka hat sich durch seine umfassende soziale Kompetenz und sein freundliches und stets hilfsbereites Wesen ausgezeichnet. Er wird uns allen sehr fehlen“, so der Landeshauptmann.

Der gebürtige Klagenfurter war in der Bevölkerung und in ganz Kärnten als Behindertenanwalt bekannt, diese Funktion übte er von 1997 bis 2007 aus. Seit 1999 war er Präsident der Selbsthilfe Kärnten, seit 2000 Vorsitzender der Interessensvertretung behinderter Arbeitnehmer Österreichs. Dr. Sekerka war zudem Gründungsmitglied einiger sozialer Organisationen, unter anderem von „pro mente“ Kärnten, dem Sozialmarkt oder der Österreichischen Gesellschaft für Psychoonkologie in Wien.

Für seine Verdienste wurde er mit vielen Auszeichnungen gewürdigt, etwa 1998 mit dem Goldenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich, 2008 mit dem Großen Ehrenzeichen des Landes Kärnten oder mit der Ehrenurkunde der Landeshauptstadt Klagenfurt.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion:kb