News

LOKAL

Ab Herbst wird die erste Lücke des Faakersee Radweges geschlossen

03.05.2016
LR Köfer: In 1,2 km langen Bauabschnitt werden 200.000 Euro investiert
Unmittelbar vor der Radfahrsaison gibt es gute Nachrichten für den Faakersee Radweg. Laut Straßenbaureferent LR Gerhard Köfer wird im Herbst, nachdem nun die behördlichen Genehmigungen für Bauabschnitt zwei und vier vorliegen, mit den Bauarbeiten zur Schließung der Lücken des Faaker See Radweges begonnen. „Nach den Sommermonaten können die Bauarbeiten zwischen der Strandbadstraße und dem Gasthof Tschebull starten“, gibt Köfer bekannt. Insgesamt werden auf einer Länge von 1,2 Kilometern 200.000 Euro investiert.

Die noch fertig zu stellenden Bereiche des Faakersee Radweges wurden in vier Etappen eingeteilt und werden Schritt für Schritt errichtet. Nachdem der Baustart für Teil 1 bereits im Herbst 2016 erfolgt, ist der Lückenschluss im Bereich „Egg – Arneitz“ für 2017 vorgesehen. Die restlichen beiden Bauabschnitte befinden sich derzeit noch in der Planungsphase.

„Nicht nur für Urlaubsgäste, sondern auch für Einheimische wird durch die durchgehende Errichtung des Faakersee Radweges eine neue touristische Attraktion rund um den Faakersee geschaffen. Fahrradfahren rund um den Faaker See wird somit bald durchgehend auf Radwegen möglich sein“, so Köfer.


Rückfragehinweis: Büro LR Köfer
Redaktion: Herzog-Sternath