News

LOKAL

„Safety on tour“: Viel Spaß und Erfolg mit Sicherheit

04.05.2016
LH Kaiser eröffnete Vorentscheidung der Kindersicherheitsolympiade im Bezirk Klagenfurt-Stadt
Notrufnummern, Gefahrenstoffe, Lebensrettung, richtiges Löschen und vieles mehr – Bei der Kindersicherheitsolympiade „Safety on tour“ des Zivilschutzverbandes werden Kinder spielerisch und mit einer großen Portion Spaß an diese wichtigen Themen herangeführt. Heute, Mittwoch, wurde die Vorentscheidung des Bezirkes Klagenfurt-Stadt mit zwölf Klassen, einer davon aus Slowenien, durchgeführt. Auch Bildungs- und Katastrophenschutzreferent Landeshauptmann Peter Kaiser war dazu ins Sportzentrum Klagenfurt-Fischl gekommen. Eröffnet wurde die Vorentscheidung stilgerecht mit der Verlesung des olympischen Eides, dem Hissen der Friedensflagge und dem Entzünden des olympischen Feuers.

„Ich wünsche mir, dass ihr hier einen spannenden, fairen Wettbewerb erlebt und vor allem viel lernt“, sagte Kaiser. „Alles Gute und viel Spaß“, wurde den Kindern von Klagenfurts Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz gewünscht. Ebenfalls anwesend waren Kärntens Zivilschutzverbandspräsident Rudolf Schober, Vizebürgermeister Jürgen Pfeiler, Stadträtin Ruth Feistritzer, Gemeinderat Markus Geiger sowie Vertreterinnen und Vertreter der Freiwilligen Feuerwehren, Polizei, Rettungshundestaffel des Samariterbundes, des Roten Kreuzes, Bundesheeres, Zivilschutzverbandes, der AUVA und der Kärntner Landesversicherung. Von den Einsatzorganisationen wurden spannende Vorführungen geboten.

Angetreten sind aus dem Bezirk Klagenfurt-Stadt die VS 21 Hörtendorf, die VS 1 Benediktinerschule mit drei Klassen, die VS 9 Körnerschule, die VS 20 Viktring mit zwei Klassen, die VS Hermagoras mit ihrer Partnerschule aus dem slowenischen Ruse, eine Volkschulklasse von de La Tour Klagenfurt und die VS 14 Welzenegg mit zwei Klassen.

Vier von zehn Bezirksvorbewerben der Kindersicherheitsolympiade stehen in Kärnten noch aus. Sie finden am 9. Mai auf der Volksschulwiese Köttmannsdorf, am 10. Mai im Freibad St. Veit, am 11. Mai am ATSV-Sportplatz Wolfsberg und am 12. Mai am Sportplatz Diex statt. Das Landesfinale geht am 1. Juni wieder im Sportzentrum Klagenfurt-Fischl über die Bühne und das große Bundesfinale am 16. Juni in Wien.

Österreichweit nehmen jedes Jahr mehr als 50.000 Schüler der vierten Klassen Volksschule an der Kindersicherheitsolympiade, die es mittlerweile seit 20 Jahren gibt, teil. Enormes Interesse daran gibt es auch in den Nachbarländern Italien, Slowenien, Ungarn und Deutschland. Daher will man die Veranstaltung in Richtung EU weiter ausbauen.

Infos unter: www.safety-tour.at


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Markus Böhm
Fotohinweis: Büro LH Kaiser