News

LOKAL

FH Kärnten erweitert Studienangebot

18.05.2016
LH Kaiser: Neuer Studienlehrgang ist Meilenstein in der Entwicklung zum Bildungsland – erstklassige Ausbildungsstätten als Garant für Investitionen und neue Arbeitsplätze
Mit einem neuen Studienlehrgang startet im Herbst die Fachhochschule Kärnten. Das Bachelorstudium „Nachhaltige Immobilien- und Infrastrukturentwicklung“ erweitert nicht nur das breite Bildungsangebot, das in unserem Bundesland schon geboten wird, sondern ist sogar österreichweit einzigartig. Damit wird der Tatsache, dass sich in jüngster Zeit im Architektur- und Baubereich verstärkt Berufsfelder entwickelt haben, die sich in einem Schnittfeld von Technik mit Wirtschaft und Recht befinden, Rechnung getragen.

„Das ist ein wichtiger Erfolg in der stetigen Entwicklung des Bildungsangebotes in Kärnten“, zeigte sich Landeshauptmann Peter Kaiser heute, Mittwoch, erfreut über die Neuerung und will den neuen Studienlehrgag als einen weiteren Meilenstein, auf dem Weg Kärnten zum Bildungsland zu machen, verstanden haben. Er weiß: „Bildung ist der wichtigste Rohstoff". Entsprechende Angebote seien deshalb auch für den Wirtschaftsstandort Kärnten von immenser Bedeutung. „Wo das Bildungswesen ein gutes ist, dort sind auch internationale Unternehmen bereit, sich niederzulassen. Dabei werden wiederum neue Arbeitsplätze geschaffen und für Kärnten wichtige Investitionen getätigt“, so der Landeshauptmann.

Die Erfolge, mit denen die Fachhochschule Kärnten immer wieder in nationales und internationales Scheinwerferlicht rückt, sprechen für sich. Die ständig steigenden Studienzahlen sind der wohl beste Beleg für die gebotene Qualität. Der neue Studiengang soll nun professionelle Wirtschaftsmanager mit hoher Kompetenz im rechtlichen Umfeld, Konzipieren und Bautechnik sowie mit systemischen, nachhaltigen Denken und Handeln hervorbringen.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Schäfermeier