News

LOKAL

Kärntner Wein auf Überholspur

19.05.2016
LR Benger: Diesjährige Wein-Landessieger stehen fest – heuer Großteil der zu erwartenden Ernte durch Frost und Schnee vernichtet – Maximal 20 Prozent der bisherigen Ernte zu erwarten
Gestern, Dienstag, konnte Agrarreferent LR Christian Benger sechs Weine von fünf Kärntner Winzern als Landessieger 2016 im Weinbau auszeichnen. Sieben Weine von drei Kärntner Winzern sind für den Salon Österreichischer Wein nominiert. Beim Salon werden aus mehreren tausend Weinen die besten 260 Weine Österreichs ausgewählt.

„Der Kärntner Wein hat es in die Herzen der Menschen geschafft und auf die Siegerstockerl der Qualitäts-Weinverkostungen. Vielfalt und Qualität sind markt- und wettbewerbsfähig“, sagte der Agrarlandesrat. Gemeinsam mit Horst Wild, Präsident vom Weinbauverband Kärnten, überreichte er den Winzern die Auszeichnungen für 2016. „Der Weinbau in Kärnten erlebt einen enormen Aufschwung und wird mit viel Freude, Idealismus und Herzblut gelebt“, so Benger. Daher sei erst kürzlich die Rebsortenliste erweitert und auch die Rebfläche von 100 Hektar auf 200 Hektar aufgestockt worden.

„Der derzeitige Aufschwung des Weinbaus in Kärnten behält unverändert seine dynamische Entwicklung bei. Die ausgepflanzte Weingartenfläche hat inzwischen 120 Hektar erreicht und nimmt weiter zu. Da jedes Jahr ein weiterer Teil dieser Weingärten Erträge zu liefern beginnt, nimmt die produzierte Menge des Kärntner Weins ebenfalls Jahr für Jahr deutlich zu. Die Ernte 2015 erbrachte ungefähr 250.000 Flaschen Wein“, erklärte Wild die aktuelle Lage. „Zu verdanken haben wir diese Entwicklung den Winzern und Weinbauern, die mit voller Überzeugung Weinstöcke setzen, sie pflegen, die lesen und verarbeiten und die vor allem eines im Sinn haben: Qualität. Sie schaffen damit ein altes, neues, regionales Produkt in unserem Genussland Kärnten. Diese Qualität haben wir heute wieder vor den Vorhang geholt“, fasste Benger zusammen.

Die Winzer müssen aber auch mit Rückschlägen zurechtkommen. Heuer haben Frost und Schnee fast alle jungen Triebe der Rebstöcke zerstört. Damit wurde der Großteil der zu erwartenden Ernte des Jahrganges 2016 vernichtet. Ein Nachwachsen von Trieben ist nur in sehr bescheidenem Umfang zu erwarten. Ein günstiger Wetterverlauf im restlichen Jahr 2016 kann noch eine Erntemenge von maximal 20 Prozent eines normalen Jahres möglich machen.

„Unsere Weine werden am aktuellen Stand der Technik hergestellt und rund 90 Prozent davon erhalten die staatliche Prüfnummer für Qualitätswein wie alle anderen österreichischen Qualitätsweine. Bei den Rebsorten im Weißweinbereich, ca. 80 Prozent der Gesamtmenge, werden hauptsächlich die Burgundersorten (Chardonnay, Weißburgunder, Grauburgunder) angebaut. Weitere Weißweinsorten sind Sauvignon Blanc, Traminer und Riesling. Bei den Rotweinen dominieren Zweigelt und Blauer Burgunder“, berichtete Wild.

Es gibt auch eine nicht unbedeutende Zahl von Bio- und PIWI-Winzern in Kärnten, die sich mit den Sorten Rösler, Muscaris, Cabernet Cortis, Muscat blau usw. beschäftigen und tolle Weine keltern.
Heuer wurde das Sortenspektrum bei diesen Sorten mit einer neuen Verordnung des Landes Kärnten um die Sorten Donauriesling, Blütenmuskateller und Pinotin erweitert. Diesem Trend Rechnung tragend wird mit 2016 beginnend auch der „PIWI-Wein des Jahres“ ausgezeichnet.

Gleichzeitig mit der Kärntner Landesbewertung, bei der die Kärntner Landessieger ermittelt werden, erfolgt die Verkostung der nominierten Weine der gesamten Weinbauregion Bergland für den Salon Österreich Wein. Zur Weinbauregion Bergland gehören die Bundesländer Vorarlberg, Tirol, Salzburg, Oberösterreich und Kärnten.

Damit eine objektive Bewertung sichergestellt ist, erfolgt die Verkostung durch eine Jury, die überwiegend aus amtlichen Verkostern aus der Steiermark zusammengesetzt ist und unter Leitung eines steirischen Weinbauberaters steht.

Heuer wurden im Zuge der Berglandbewertung Landessieger in sechs Kategorien ermittelt. Die Kategorien und die Landessieger sind:
Klassische Weißweine: Sauvignon Blanc Weingartjörgl 2015, Weinbau Gartner
Kräftige Weißweine: Sauvignon Blanc 2015, Weingut Burg Taggenbrunn,
Weiße Burgundersorten: Grauburgunder 2015, Weinbau Lenzbauer
Süßweine: Muscaris 2015, Weinbau Lamprecht
Fruchtige Rotweine: Rösler 2014, Weinbau Köck
Kräftige Rotweine: Blauer Burgunder Weingartjörgl 2014, Weinbau Gartner

PIWI-Wein des Jahres 2016:
Polenikus Bio 2015 Weinbau Köck

Salon Österreichischer Wein:

Beim Salon werden aus mehreren tausend eingereichten Weinen im Rahmen von mehreren Verkostungsdurchgängen die besten 260 Weine Österreichs ausgewählt und dürfen bei den Präsentationen in den Casinos in ganz Österreich teilnehmen. Aus Kärnten sind heuer sieben Weine von drei Weinbaubetrieben für den Salon nominiert.

Riesling Weingartjörgl 2014 Weinbau Familie Gartner, St. Andrä
Chardonnay 2015 Weinbau Familie Janko, St. Paul

Weißburgunder 2015 Weinbau Familie Gartner, St. Andrä

Weißburgunder 2015 Weingut Burg Taggenbrunn, St. Veit

Grauburgunder 2015 Weingut Burg Taggenbrunn, St. Veit

Sauvignon Blanc Weingartjörgl 2015 Weinbau Familie Gartner, St. Andrä
Traminer 2015 Weingut Burg Taggenbrunn, St. Veit


Rückfragehinweis: Büro LR Benger
Redaktion: Robitsch/Sternig