News

SPORT

Fußball: Alfred „Gigi“ Ludwig sagt Adieu

31.05.2016
Sportreferent LH Kaiser dankte scheidenden ÖFB-Generalsekretär Alfred „Gigi“ Ludwig für seinen Einsatz für das Klagenfurter Wörthersee-Stadion als Länderspiel- und Cupspielort

Beim heutigen traditionellen ÖFB-Länderspieldinner in Bad Saag, vor dem Länderspiel Österreich gegen Malta in der Klagenfurter Wörthersee Arena, nutzte Sportreferent LH Peter Kaiser die Gelegenheit sich bei ÖFB-Generalsekretär Alfred „Gigi“ Ludwig, er geht als Generalsekretär in Pension, im Namen des Landes Kärnten zu bedanken.

„Ludwig hat sich immer für Klagenfurt bzw. die Bespielung des Wörthersee-Stadions eingesetzt und ihn hat Kärnten bzw. Klagenfurt neun Länderspiele zu verdanken“, so Kaiser. Zudem sei Ludwig die treibende Kraft gewesen, dass das österreichische Fußball-Cupfinale seit drei Jahren in Klagenfurt über die Bühne gehe. Kaiser bat den anwesenden ÖFB-Präsidenten Leopold Windtner darum, auch künftig das Wörthersee-Stadion als Austragungsort für nationale und internationale Fußballspiele zu berücksichtigen.

Im Rahmen des Dinners, bei dem auch eine Delegation des maltesischen Fußballverbandes mit Maltas Honorarkonsul Martin Ramusch zugegen war, wurde Ludwig seitens der Stadt Klagenfurt für seinen Einsatz zur Belebung des Klagenfurter Stadions mit der „Goldenen Medaille“ der Landeshauptstadt ausgezeichnet.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Michael Zeitlinger
Fotohinweis: Büro LH Kaiser/fritz-press