News

LOKAL

Der Genussland Kärnten Burger

09.06.2016
LR Benger: Regionale Lebensmittel gepaart mit Kreativität der Schüler der LFS schaffen den Kärnten Burger – Regional, cool, gesund

 Der Burger ist Kult, deshalb hat das Genussland Kärnten alle Kärntner Genuss Schulen zum Wettbewerb „Wir suchen den Genussland Kärnten Burger“ aufgerufen.

Das Echo war enorm – zahlreiche Kärntner Genuss Schulen nahmen an diesem Wettbewerb teil und reichten kreative, mit regionalen Produkten zubereitete Burgerrezepte ein. Dazu zählten ein Großmaulburger genauso wie ein Rindsfilet- Spargel Burger mit Rotweinschalotten in Bärlauchbrötchen.

In der Kärntner Genuss Schule Fachschule Ehrental präsentierten sich gestern vor Publikum die zwölf besten Burger. Die Schüler, die jeweils in Zweierteams oder als „Einzelkämpfer“ einreichen durften, präsentierten nicht nur die Burger. „Regionalität kennt keine Grenzen – in allen Varianten und für jede Zielgruppe adäquat müssen die Lebensmittel veredelt werden. Dann werden wir auch das Bewusstsein für die heimischen Produkte forcieren“, erklärte LR Christian Benger. Außerdem sei es für ihn eine besondere Freude, dass sich junge Menschen mit dem Thema Regionalität auseinandersetzen. „In den Landwirtschaftlichen Fachschulen wird Nachhaltigkeit gelebt, erlebbar gemacht und weiter getragen“, so Benger.

Die Burger wurden von einer Jury mit Genussland Kärnten Obfrau Barbara Wakonig, Landesrat Christian Benger, Genussland Kärnten Chefkoch Marco Krainer, Genuss-Professor Peter Lexe, Gerhard Hoffer, Abteilungsleiter Abt.10, Kärntner Genuss Wirt Jürgen Bockenfeld und Ruth Piroutz von der Landjugend Kärnten gekürt, der nicht nur im Geschmack überzeugte, sondern auch in der Kreativität und vor allem Regionalität.

Die Gewinner: Den ersten Platz erreichen Tamara Gwenger & Anja Greinig von der LFS Althofen mit ihrem genialen Spareribs-Burger. Sie freuen sich über eine Sommerparty für 20 Personen mit Genussland Kärnten Produkten. Fast alle Produkte stammen aus dem Genussland Kärnten, die Schweineripperl unter anderem von Genussland Kärnten Produzent Karl Meierhofer aus St. Veit an der Glan, der Speck vom Biohof Elisabeth und Peter Thaler aus Kappel am Krappfeld, die Eier von Barbara und Christian Wakonig aus Klagenfurt. usw.

Der süße Erdbeerburger von Elisabeth Obmann & Magdalena Rattenberger von der LFS Althofen erreichte den zweiten Platz und sie dürfen sich über eine Sommerparty mit zehn Personen freuen. Der dritte Platz ging nach Oberkärnten an Lena Korb & Sammy Jo Greiff von der LFS Drauhofen. Sie konnten mit ihrem Veggieburger „Popeye“ die Jury überzeugen! Ihr Gewinn ist eine Eisparty für 20 Personen mit Krappfelder Eis des Genussland Kärnten Produzenten Familie Pobaschnig. Der Veggieburger „Popeye“ war mit Spinatlaibchen gefüllt.

Aber nicht nur die drei ersten Plätze wurden honoriert. Unter anderem wurde von Elisabeth Gorgasser von der LFS Drauhofen auch der Glocknerlammburger eingereicht! Jurymitglied und Obmann des Vereines GenusRegion Mölltal -Glocknerlamm Jürgen Bockenfeld hat Elisabeth gleich zum Glocknerlammfest eingeladen, wo ihr Burger vorgestellt und sogar ein Teil des Degustationsmenüs sein wird.

Die Kärntner Genuss Schulen: Die Genuss Schulen haben sich der Regionalität und Nachhaltigkeit bei Lebensmitteln verschrieben und möchten diese Grundhaltung ihren Schülerinnen weitergeben. Das beginnt in der Schulküche, wo Wert auf regionale Produkte mit Qualitäts- und Herkunftsgarantie gelegt wird und geht bis zur Bewusstseinsbildung für regionale Kreisläufe. Hier soll nicht nur theoretisches Wissen vermittelt werden sondern dieses Wissen durch praxisnahes Know-how bestens ergänzt werden. Ziel ist es, bei den Schülerinnen das Bewusstsein für Regionalität und Saisonalität zu schärfen und Nachhaltigkeit im Leben umzusetzen. Zusätzlich absolvieren die Schülerinnen und Schüler Praxiseinsätze von mehreren Wochen bzw. Monaten auf Landwirtschaftsbetrieben und/oder Gastronomie als Teil des Lehrplanes. So erhalten die jungen Leute Einblick in die Philosophie der Regionalität und Nachhaltigkeit aus nächster Nähe. Regionalität bedeute eine Stärkung der ländlichen Regionen durch kleinräumige Wirtschaftskreisläufe und die Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen, Lehrplätzen und Betrieben.

Die als „Genussschule“ zertifizierten Schulen sind: LFS Buchhof; LFS St. Andrä; LFS Goldbrunnhof; LFS Ehrental; LFS Stiegerhof; LFS Althofen; LFS Drauhofen; HLW Spittal an der Drau; HBLA Pitzelstätten


Rückfragehinweis: Büro LR Benger
Redaktion: Robitsch/kb