News

LOKAL

Rotes Kreuz-Bezirksstelle St. Veit feiert das 125-Jahr-Jubiläum

19.06.2016
LHStv.in Prettner: Beeindruckende Leistungen im Rettungseinsatz
Ihr 125-jähriges Bestehen feierte heute, Sonntag, die Bezirksstelle des Roten Kreuzes in St. Veit/Glan mit Konzerten und einer großen Leistungsschau. 1891 wurde die Einrichtung erstmalig urkundlich erwähnt, 1901 verzeichnete der Verein bereits 150 Mitglieder. Seither hat es nicht nur jede Menge technischer Neuerungen gegeben, sondern auch die Bereiche, in denen das Rote Kreuz mittlerweile tätig ist, haben sich erweitert.

Sozialreferentin LHStv.in Beate Prettner gratulierte der Hilfsorganisation herzlich zum Jubiläum. „Die Leistung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die jährlich 200.000 Stunden tätig sind, ist beeindruckend“, sagte Prettner. 27.000 Menschen werden pro Jahr transportiert und etwa eine Million Kilometer zurückgelegt. 1963 wurden noch 104.000 Kilometer gefahren und dabei 2800 Personen transportiert. Dem Roten Kreuz St. Veit stehen 349 freiwillige und 82 hauptberufliche MitarbeiterInnen zur Verfügung und es hat 7000 unterstützende Mitglieder. Im Laufe der Jahrzehnte wurden nicht nur die Leistungsbereiche sondern auch die Dienststellen erweitert. Zu den drei Ortsrettungsstellen in Gurk, Friesach und dem Görtschitztal sowie der Schirettung Klippitzthörl kamen im Bezirk noch die beiden Notarztstützpunkte Friesach und St. Veit dazu.

„Die Leistungsschau, die den Rettungsdienst in der Vergangenheit und heute darstellt, macht das Potenzial des Roten Kreuzes und seine großartige Entwicklung in den vergangenen Jahrzehnten bewusst“, so Prettner. „Ohne das enorme Engagement der MitarbeiterInnen wäre das alles nicht möglich gewesen. Ich möchte mich bei allen, die immer, wenn Menschen Hilfe brauchen, zur Stelle sind, für die Einsatzbereitschaft bedanken und Ihnen alles Gute für ihre künftige Tätigkeit wünschen.“


Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Prettner
Redaktion: Geistler-Quendler/Stirn