News

SPORT

Rekord beim IRONMAN Austria-Kärnten

26.06.2016
LH Kaiser gratuliert allen Aktiven und dankt dem Organisationsteam
Rekord beim IRONMAN Austria-Kärnten. Bei den Damen ging die Australierin Mirinda Carfrae als erste über die Ziellinie und zwar mit dem neuem Streckenrekord von 8:41:17. Der Topfavorit Marino Vanhoenacker aus Belgien siegte bei den Herren in 8:04:18. Damit ist er weltweit der erst Zweite, der achtmal am selben Austragungsort siegte. Im Rahmen des IRONMAN Austria-Kärnten wurden auch die Österreichischen Staatsmeisterschaften über die Langdistanz ausgetragen. Diese konnten Michael Weiss (4. Platz insgesamt) und Michaela Herlbauer (2. Platz bei den Damen) für sich entscheiden. Sportreferent Landeshauptmann Peter Kaiser empfing die Siegerinnen und Siegern gemeinsam mit Klagenfurts Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz und den begeisterten Fans im Ziel und gratulierte ihnen herzlich.

„Es ist großartig, was hier nicht nur von den Topplatzierten, sondern von allen Starterinnen und Startern geleistet wurde. Sie alle sind Siegerinnen und Sieger, ebenso das einzigartige Organisationsteam, alle Helferinnen und Helfer, Unterstützer und nicht zuletzt auch unser Sport-, Freizeit- und Tourismusland Kärnten“, freute sich Kaiser. Kärnten sei ein Triathlon- und IRONMAN-Land, das eine besondere Energie versprühe. Aktive, Verantwortliche und Fans würden hier ein starkes Kollektiv bilden. Kaiser konnte dieses Gefühl selbst als fünfmaliger Ironman-Finisher hautnah erleben. „Und durch die unzähligen Berichte in TV, Print, Radio, Internet und den sozialen Medien geht die positive Kärnten-Stimmung rund um die Welt“, meinte der Landeshauptmann.

Beim 18. IRONMAN Austria-Kärnten starteten rund 2.700 Athletinnen und Athleten aus 60 Ländern. Es galt, insgesamt 226 Kilometer zu bewältigen: 3,86 Kilometer Schwimmen, 180,2 Kilometer Radfahren und ein Marathonlauf über 42,195 Kilometer.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Markus Böhm