News

POLITIK

Deutscher Botschafter auf Antrittsbesuch

29.06.2016
LH Kaiser empfing Johannes Haindl – Flüchtlingsfrage als Hauptgesprächsthema
Der deutsche Botschafter Johannes Haindl absolvierte heute, Mittwoch, seinen Antrittsbesuch bei Kärntens Landeshauptmann Peter Kaiser. Beide führten ein sehr intensives Gespräch über die Flüchtlingsfrage. Der Botschafter fragte aber auch nach der Situation durch Hypo/Heta und nach Kärntens Kooperationen mit Regionen in Deutschland. Heute am Abend will Haindl die Eröffnung des Bachmannpreises in Klagenfurt besuchen, dem er eine große kulturelle Bedeutung zuspricht.

Zur Flüchtlingsfrage informierte der Landeshauptmann den Botschafter unter anderem über eingeleitete bzw. ins Auge gefasste Maßnahmen wie die Werte- und Integrationskurse oder das freiwillige soziale Jahr. Er erklärte zudem seinen Standpunkt, dass die Wertekurse verpflichtenden Charakter haben und mit Sanktionsmöglichkeiten verknüpft sein müssten. Kärnten sei auch auf allfällige Grenzsicherungsmaßnahmen vorbereitet, so Kaiser, der von den regelmäßigen Kärntner Asylgipfeln mit allen betroffenen Institutionen und den NGOs berichtete. Jedenfalls sei in der Flüchtlingsfrage eine europäische, globale Gesamtstrategie notwendig.

Johannes Haindl ist seit Juli 2015 Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Wien. Zuvor war er Vertreter Deutschlands im Politischen und Sicherheitspolitischen Komitee bei der Europäischen Union. Der frühere Journalist beim Bayrischen Rundfunk trat 1987 in den Auswärtigen Dienst ein. Tätig war er u.a. in der Deutschen Botschaft in Belgrad, als deutscher Austauschbeamter im US-Department of State und in der Deutschen Botschaft in Washington. Im Auswärtigen Amt in Berlin wirkte er als stellvertretender Leiter im Sonderstab Westlicher Balkan, als Leiter des Referats Südosteuropa sowie als Beauftragter für Südosteuropa und die Türkei. Von 2009 bis 2011 war er Botschafter in der Tschechischen Republik.

Der Botschafter trug sich nach dem Gespräch mit dem Landeshauptmann in das Gästebuch des Landes Kärnten ein. Beim Antrittsbesuch anwesend war auch Landesamtsdirektor Dieter Platzer.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Markus Böhm
Fotohinweis: Büro LH Kaiser