News

LOKAL

„Klassik im Burghof“ eröffnet

02.07.2016
LH Kaiser: Konzertreihe bringt weltklasse Künstler nach Klagenfurt
 Bereits zum sechsten Mal, erfüllen im Rahmen einer samstäglichen Konzertreihe klassische Klänge den Burghof Klagenfurt. Der Verein Klassik in Klagenfurt macht dort, und in der Johanneskirche im Lendhafen, seit Jahren auf Grund der hohen Qualität der Konzerte auf sich aufmerksam. Eröffnet wurde das diesjährige Festival heute, Samstag, durch Landeshauptmann Peter Kaiser. Den musikalischen Auftakt gab das Ensemble Symphoniker Blås, bestehend aus Mitgliedern der Wiener Symphoniker.

„Klassik im Burghof ist ein Produkt, das sich sehen lassen kann“, unterstrich Kaiser die Bedeutung der Veranstaltung. Es handle sich um weltklasse Künstler, also die wichtigsten kulturellen Produkte die Österreich zu bieten hätte, die im Rahmen der Konzertreihe in Klagenfurt gastieren. Den Veranstaltern sei etwas gelungen, was sonst eher in der Wirtschaft bekannt sei. „Sie haben eine Nische entdeckt und genutzt“, sagte Kaiser. Er kenne wenige kulturelle Veranstaltungen die samstagvormittags stattfinden und so erfolgreich seien. „Auch wenn Kärnten manchmal an finanziellen Mitteln etwas ärmer als der Schnitt in Österreich ist, so sind wir doch reich an Kultur und engagierte Menschen. Das ist eigentlich viel mehr wert“, so Kaiser.

Organisator Michael Springer freute sich über die stetig wachsenden Besucherzahlen. „Wir sind bemüht, uns immer wieder zu steigern und unseren Gästen Neues zu bieten.“

Konzerte gibt es noch bis Ende August jeden Samstag. Beginn ist jeweils 11 Uhr. Auf dem Programm stehen unter anderen ein Konzert vom Duo Romanoff-Maisky und ein Auftritt des Arnold Schönberg Chors.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Susanne Stirn
Fotohinweis: LPD/Eggenberger