News

LOKAL

LSB-Netzwerk – 25 Jahre Engagement für Kärntner Familien

08.07.2016
LHStv.in Prettner: „Gut behütet“ und gestärkt in eine erfolgreiche Zukunft dank Kinder- und Jugendhilfe
Das LSB-Netzwerk, inzwischen ein unverzichtbarer Partner des Landes Kärnten im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe, feierte gestern, Donnerstag, mit einer Sommer-Revue am Hauptsitz in Krumpendorf sein 25-jähriges Bestehen. Das Motto der Veranstaltung „Gut behütet“ spiegelt das Engagement der Organisation für Familien, Kinder und Jugendliche wider und versinnbildlicht das breite Leistungsspektrum, das über Betreutes Wohnen, Familienintensivbetreuung bis hin zur Besuchsbegleitung reicht.

Kärntens Sozialreferentin LHStv.in Beate Prettner gratulierte den Betreuerinnen und Betreuern, aber auch den mitwirkenden Jugendlichen zum Jubiläum und der gelungenen Gestaltung der Feierlichkeiten. „Das Netzwerk bietet Kindern, Jugendlichen und Familien in herausfordernden Lebenssituationen Hilfe in Form von individueller sozialpädagogischer Beratung, Betreuung oder Begleitung an. Gemeinsam mit den jungen Menschen, ihren Familien sowie der Kinder- und Jugendhilfe werden Lösungen erarbeitet, die die Basis für eine gelingende Zukunft sind“, sagte Prettner.

Zu den Zielen der Organisation gehören die Stärkung der Erziehungskompetenz der Familien, die Förderung des Bewusstseins der Eltern für ihre Aufgaben, die Förderung einer angemessenen Entfaltung und Entwicklung der Kinder und Jugendlichen, der Schutz von Kindern und Jugendlichen vor Gewalt sowie die Reintegration von Kindern und Jugendlichen in die Familie. Die Unterstützung baut auf vorhandenen Ressourcen jedes Einzelnen und des Familiensystems auf. Der Betreuungsschwerpunkt liegt auf der Familienbetreuung (zum Beispiel ambulante Betreuung und Familienintensivbetreuung) und im Bereich des Betreuten Wohnens.

„In den vergangenen 25 Jahren hat sich das LSB-Netzwerk mit kompetenten und engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu einer wichtigen Anlaufstelle und zu einem Anker für Kärntner Familien entwickelt, die Hilfestellungen benötigen. Das Netzwerk zeigt neue Perspektiven und Wege auf und unterstützt Menschen dadurch, aus Krisensituationen herauszufinden und Herausforderungen zu bewältigen“, betonte Prettner. Eine Staffelübergabe gibt es in der Geschäftsführung des Netzwerks. Gerald Uhl zieht sich zurück, Kathrin Partl zeichnet künftig für die pädagogische Geschäftsführung und Christian Sickl für die wirtschaftliche Geschäftsführung verantwortlich.


Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Prettner
Redaktion: Schmied
Foto: Büro LHStv.in Prettner