News

POLITIK

750 Mio. Euro fließen in den Ausbau von Ganztagsschulen

12.07.2016
LH Kaiser begrüßt heutigen Ministerratsbeschluss – Bildung ist die wichtigste Investition in die Zukunft unserer Kinder
Im Ministerrat wurde heute, Dienstag, eine neue Bankenabgabe beschlossen. Daraus resultiert auch eine einmalige Abschlagszahlung von einer Milliarde Euro, die mit 750 Mio. Euro zum Großteil bis zum Schuljahr 2024/25 in den Ausbau von Ganztagsschulen fließen wird. Bildungsreferent Landeshauptmann Peter Kaiser begrüßt diesen Schritt und sieht sich damit auch in der Bildungspolitik in Kärnten bestätigt. „Die Ganztagesschule ist die Schulform der Zukunft. Schon jetzt genießen 4.204 Schülerinnen und Schüler in 239 Ganztagesgruppen diese Schulform. Schon im kommenden Schuljahr 2016/17 wird sich dieses Angebot auf 275 Gruppen mit 4.930 Schülerinnen und Schülern ausweiten“, so Kaiser.

Mit dem Angebot der Ganztagsschule komme man auch den berufstätigen Eltern entgegen und trage so dem gesellschaftlichen Wandel Rechnung. Nicht zuletzt sorge man für Chancengerechtigkeit unter den Schülerinnen und Schülern, die durch diese Schulform gefördert werden. Kaiser sieht sich auch der Vision der „schultaschenfreien Schule“ und Kärnten zum Bildungsland Nummer eins zu machen einen großen Schritt näher.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Germann/Böhm