News

KULTUR

Ensemble:Porcia startete mit Shakespeare in die Komödienspiele-Saison

14.07.2016
LH Kaiser, LR Benger und LR Köfer bei Premiere und Eröffnung
Mit „Ein Sommernachtstraum“ von William Shakespeare eröffnete gestern, Mittwoch, am Abend das Ensemble:Porcia die Komödienspiele-Saison im Renaissance-Schloss Porcia in Spittal an der Drau. Bis 3. September stehen auch Stücke von Oscar Wilde, Ray Cooney und Alan Ayckbourn am Programm. Außerdem ist das Ensemble mit dem Theaterwagen und einem Stück von William Congreve quer durch Kärnten unterwegs. Die gestrige Eröffnung und Shakespeare-Premiere war prominent besucht. In den Grußworten wurde betont, dass Komödie nicht nur unterhält, sondern auch mahnt und zum Nachdenken anregt.

Landeshauptmann Peter Kaiser durfte die Spielsaison vor ausverkauftem Haus für eröffnet erklären. Sängerin Maria Ladurner und Hubert Hoffmann an der Laute brachten Arien von Henry Purcell aus „The Fairy-Queen“ zu Gehör. Diese großartige musikalische Umrahmung und das hochkarätige, „very“ britische Programm bezeichnete Kaiser als „geistige Antwort auf den Brexit“. Der „Sommernachtstraum“ bringt für ihn das Magische, Zauberhafte, Erträumte mit der Realität in Kontakt. Kaiser betonte, dass Shakespeare Theater für alle und ohne Klassenunterschiede gemacht habe. Der Dramatiker habe weit in die Zukunft blicken können und Stücke verfasst, aus denen die Menschen selbst ihre Schlüsse ziehen konnten. „Lassen Sie uns gemeinsam auch den Traum von Porcia weiterträumen. Toi, toi, toi für die Spielsaison“, so Kaiser.

Auch Kulturlandesrat Christian Benger meinte, dass die Stücke des „Weltbürgers Shakespeare“ politisch hochaktuell seien. Sein persönlicher „Sommernachtstraum“ sei ein gestärktes, geeintes und runderneuertes Europa, so Benger. Er strich den Weitblick des Ensembles hervor, das Porcia vorantreibe. Die Komödienspiele seien ein Juwel, einfach genial, kulturell-regionaler Nahversorger und ein großartiges Beispiel des Kärntner Kultursommers.
Die Präsidentin des Ensembles, Andrea Samonigg-Mahrer, dankte allen Unterstützern und dem 50-köpfigen Ensemble, vor allem den fleißigen Händen im Hintergrund. Das Motto von Intendantin Angelica Ladurner laute „Europas Komödien erleben“, sie wolle die Buntheit und Vielfalt des Kontinentes durch gemeinsames Lachen näherbringen. Ihr Wunsch sei ein öffentlicher Diskurs, der zum Ziel habe, den Menschen Ängste zu nehmen, sagte Samonigg-Mahrer. „Mit den Komödienspielen wollen wir die Menschen zum Lachen und Nachdenken bringen“, so die Präsidentin.

Spittals Bürgermeister Gerhard Pirih meinte, dass Komödie begeistern, ein bisschen verwirren, festhalten und loslassen solle. Unter den Premierengästen konnte er u.a. Staatssekretär Harald Mahrer, Landesrat Gerhard Köfer, Landtagspräsident Reinhart Rohr, Wirtschaftskammerpräsident Jürgen Mandl, ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz mit dem Direktorium und Landesdirektorin Karin Bernhard sowie Stiftungsrat Siggi Neuschitzer begrüßen.

Infos und Programm unter: www.ensemble-porcia.at


Rückfragehinweis: Büros LH Kaiser/LR Benger
Redaktion: Markus Böhm
Fotohinweis: LPD/Höher