News

LOKAL

Das Tor zum Nationalpark: Nationalpark-Infoshop in Winklern eröffnet

15.07.2016
LR Darmann: Nationalpark Hohe Tauern ist voller Geheimnisse – Künftig hat Eingang beim Mautturm die Funktion einer offiziellen Nationalparkeinrichtung
Gestern, Donnerstag, am Abend wurde in Winklern die neue Nationalpark-Informationsstelle von Nationalparkreferent LR Gernot Darmann, Bürgermeister Johann Thaler und Nationalparkdirektor Peter Rupitsch feierlich eröffnet. „Es ist mit diesem Projekt gelungen, nicht nur eine Schatzkammer herzustellen, sondern durch die besondere Gestaltung auch etwas Geheimnisvolles zu schaffen. Auch der Nationalpark Hohe Tauern ist voller Geheimnisse. Es ist unsere Aufgabe, den Menschen diese zu erschließen. Hier trägt die neue Informationsstelle viel dazu bei“, betonte Darmann und kündigte viele weitere Besuche im Nationalpark Hohe Tauern an.

Das Mehrzweckgebäude bzw. der Raum mit Infostelle, Shop und Durchgang zum Mautturm präsentiert sich nunmehr in einem klaren zeitgemäßen Ambiente. „Unter dem Motto ‚Schätze des Nationalparks‘ informieren eine große Panoramakarte und Wandelemente mit ausgewählten Wandertipps über die Natur- und Kulturschätze des Nationalparks Hohe Tauern und animieren die Besucher, das Schutzgebiet auch in Natura näher kennen zu lernen. Ein angeschlossener Shop vertreibt Souvenirs und allerhand Nützliches aus der Nationalparkregion“, so Nationalparkdirektor Peter Rupitsch.

In der Planungsphase stellte die Mehrfachnutzung des Raumes als Infostelle, Shop und Durchgang zum Mautturm mit der dort befindlichen Kristallausstellung, eine besondere Herausforderung dar. Es galt, über das Raumkonzept und die Anordnung der Möbel die Funktionen klar zu verteilen und gleichzeitig die Besucher zu lenken. Die Klarheit des Raumkonzeptes spiegelt sich auch in der Materialwahl wider, die zwar einfach gehalten und reduziert gehalten ist, aber die ideale Grundstimmung zur Infoausstellung liefert. Beleuchtung, Bilderflächen sowie messingfarbene Bilderrahmen, Produktflächen und Wandeinbauten setzen interessante Kontraste zu den Holzoberflächen in dunkelgrauer Wetteroptik.

Betreiber der Neugestaltung war der Nationalpark Hohe Tauern Kärnten in enger Kooperation mit der Marktgemeinde Winklern. Das inhaltliche Konzept und die Planung sind ein Gemeinschaftsprodukt des Osttiroler Büros REVITAL Integrativen Naturraumplanung und der Oberkärntner architekturinitiative okai – Arch. Stefan Thalmann. Durch die engagierte Arbeit der ausführenden heimischen Firmen konnte das Projekt in kurzer Zeit erfolgreich umgesetzt werden. Möglich wurde die Umsetzung dieses Projektes durch eine „Nationalpark-Sonderförderung“ des Bundes (Ländlichen Entwicklung 2014 – 2020, Finanzierung EU/Bund). Der Mautturm mit dem Nationalpark-Informationsshop ist von Mai bis Anfang Oktober geöffnet.


Rückfragehinweis: Büro LR Darmann
Redaktion: Aichbichler/Böhm
Fotohinweis: NP Hohe Tauern